/

/

Graz: Klima-Terroristen sind stolz auf ihre kindische Straßenblockade

Granz / AT: Die Polizei hat über eine Stunde lang zugeschaut, so dass die Presse genügend Zeit hatte, um entsprechende Bilder aufzunehmen. Dann erst wurden die “Aktivisten” weggetragen. Kurz vor 8 Uhr setzten sich zwei Männer und eine Frau in orangen Warnwesten vor einem Zebrastreifen am Jakominiplatz und hinderten damit alle Autos und Busse an der Weiterfahrt.

Nur wenig später kursierten bereits die ersten “Erfolgsmeldungen” durch das Netz. Und warum machen die jungen Leute das?

Geht es eigentlich noch dümmer?

Kommentare

Eine Antwort

  1. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Psychologiestudentin, wohl mit ausgeprägtem Dachschaden und somit reif für die Klapse, klebt sich fest.

    Ich bin mal gespannt, wie lange es noch dauert, bis die sich ihren “Kleber” aus den Ohren und Nasenlöchern kratzen müssen…