Zum Inhalt springen

Eklat im Bundestag: Dr. Christina Baum über Männer in Frauenkleidern

Im Antrag der Fraktion “DIE LINKE” zur Endometriose-Erkrankung heißt es wortwörtlich, der Bundestag möge beschließen sich dafür einzusetzen, dass für alle erwachsenen Menschen mit Uterus, die an starken Menstruationsbeschwerden leiden, ein jährlicher vaginaler Ultraschall im
Rahmen der Krebsvorsorge ermöglicht wird, um eine mögliche Endometriose erkennen zu können.

Die AfD-Gesundheitspolitikerin Dr. Christina Baum stellte diesen Unsinn heute im Bundestag richtig und sorgte damit einmal mehr für Empörung. “Beide Anträge … beinhalten Forderungen, um die Gesundheitsversorgung von Frauen zu verbessern, wohlgemerkt, von richtigen Frauen.”

Und weiter: “Ich brauche sicherlich nicht zu betonen, dass aus naturwissenschaftlicher Sicht sowieso nur Frauen einen Uterus haben können. Männer in Frauenkleidern sind höchstens Möchtegern-Frauen.”



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Kommentare

  1. Und Frauen in Männerkleidern sind Möchtegern-Männer! Und davon gibt es auch noch viel mehr. Warum wird das in diesem Zusammanhang nie erwähnt?

    5
    1

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein