|

|

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg, dessen Ende noch niemand kennt“, sagte der Ministerpräsident. Viktor Orbán betonte, daß dieser Krieg eine ständige Bedrohung für Ungarn darstelle, unsere physische Sicherheit aufs Spiel setze und auch die Energieversorgung und finanzielle Sicherheit der Wirtschaft und der Familien gefährde.

Wir sehen, daß der Krieg und die Sanktionen in Brüssel zu enormen wirtschaftlichen Umwälzungen und drastischen Preiserhöhungen geführt haben. Die Welt steht am Rande einer Wirtschaftskrise. Ungarn muss sich aus diesem Krieg heraushalten und die finanzielle Sicherheit seiner Familien schützen“, sagte der Ministerpräsident. Dies erfordert laut Viktor Orbán Handlungsspielraum und sofortiges Handeln, weshalb die Regierung heute ab Mitternacht den Kriegszustand erklärt und damit von ihrem im Grundgesetz garantierten Recht Gebrauch macht. Wie der während der Epidemie eingeführte Notfall wird dies der Regierung ermöglichen, sofort zu reagieren und Ungarn und ungarische Familien mit allen möglichen Mitteln zu schützen. Ich werde Sie morgen über unsere ersten Entscheidungen informieren “, schloß der Premierminister sein auf YouTube veröffentlichtes Video.

Quelle: Prabelsblog.de

Weitersagen

5 Antworten zu „Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt“

  1. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Vielleicht geht es darum, Ungarn vor BUNTEN Invasoren zu schützen. die Tsunami-mäßig über die Border schwappen ?

    14
  2. Avatar von Walter Gerhartz
    Walter Gerhartz

    Was sagt der ehemalige Präsident des Verfassungsschutzes zu dem Ukraine Konflikt:

    https://www.facebook.com/afd.unteres.filstal/videos/1459227917831016/?extid=WA-UNK-UNK-UNK-IOS_GK0T-GK1C&ref=sharing

  3. Avatar von Walter Gerhartz
    Walter Gerhartz

    Henry Kissinger auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos

    Kissinger: Ukraine soll Gebiete an Russland abtreten, um den Frieden zu gewinnen

    https://www.freiewelt.net/nachricht/kissinger-ukraine-soll-gebiete-an-russland-abtreten-um-den-frieden-zu-gewinnen-10089283/#comment-form

    Beim »World Economic Forum in Davos« hat Henry Kissinger vorgeschlagen, dass die Ukraine mit Russland in Verhandlungen tritt und Gebiete an Russland abgibt, um im Gegenzug den Frieden zu gewinnen und Eskalationen zu verhindern.

    Beim »World Economic Forum in Davos« hat der mittlerweile 98 Jahre alte Henry Kissinger den Westen davor gewarnt, Russland demütigen und militärisch besiegen zu wollen.

    Das würde nur eine schlimme Eskalation zur Folge haben. Stattdessen solle die Ukraine mit Russland in Verhandlungen treten und Gebiete im Osten an Russland abgeben [siehe Bericht »Daily Mail« und »Welt«].

    Damit kämmt Kissinger in Davos gegen den Strich, hält aber ein Nachgeben um den Friedens willen für sinnvoll.

    Damit widerspricht Kissinger den Vorstellungen von Selenskij, der als einer der Eröffnungsredner das Weltwirtschaftsforum in Davos begrüßen durfte. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    7
    1
  4. Avatar von Walter Gerhartz
    Walter Gerhartz

    Maaßen: „Selenskyj ist nicht der weiße Ritter, Putin nicht der Teufel“

    https://www.pi-news.net/2022/05/maassen-selenskyj-ist-nicht-der-weisse-ritter-putin-nicht-der-teufel/#comment-5858088

    Hans-Georg Maaßen: „Die Ukraine ist kein Staat, der zum Westen gehört. Und zu sagen: In der Ukraine werden Freiheit, Frieden und Menschenrechte verteidigt und wir müssen deswegen auf Seiten der Ukraine stehen, ist aus meiner Sicht unredlich.

    Die Ukraine ist ein hochkorrupter Staat. Herr Selenskyj ist noch vor einem halben Jahr in deutschen Medien scharf kritisiert worden wegen der Korruption dort, wegen auch Rechtsverletzungen, wegen der Verletzung auch von Minderheitenrechten in der Ukraine.

    Jetzt wird er als Heilsbringer, als Heiland dargestellt, als ob er der Vorposten der europäischen Menschenrechtskommission wäre, das ist Blödsinn. Es geht um etwas anderes, wie oft bei Kriegen, um Machtinteressen. Und das muss man einfach aussprechen.

    Und da habe ich auch die Erwartung an unsere Politiker, dass sie etwas mehr Ehrlichkeit zeigen und nicht so tun, als ob wir hier einen humanitären Krieg hätten: auf der einen Seite die Guten, die weißen Ritter, nämlich die Ukraine mit Herrn Selenskyj oben auf dem Pferd. Und dahinter im Gefolge die USA und wir. ..UNBEDINGT ALLES LESEN / HÖREN !!

    10
  5. Avatar von Volkstribun
    Volkstribun

    Der nächste Krieg in Vorbereitung?

    Transnistrien-Konflikt: Washington prüft Optionen für Waffenlieferungen an Republik Moldau
    https://deutsch.rt.com/europa/139155-us-kongressabgeordneter-usa-sind-bereit-moldau-waffen-zu-liefern/

    Die US Amerikaner wollen den Dritten Weltkrieg um eine Neuordnung der Welt durchzusetzen!