Drei Jahre danach: Fachgespräch zum Wiederaufbau im Ahrtal

Der Ausschuss für Wohnen, Stadtentwicklung, Bauwesen und Kommunen wird am Montag, dem 1. Juli 2024, von 14 bis 15.30 Uhr ein öffentliches Fachgespräch zum Thema „Wiederaufbau im Ahrtal“ durch führen. Ein Hochwasser hatte im Ahrtal vor drei Jahren schwere Schäden angerichtet.

Wir erinnern kurz: In der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 starben 135 Menschen, hunderte wurden verletzt, 17.000 Anwohner verloren ihr Zuhause.

Es sind drei Jahre vergangen. Drei Jahre, in denen bundesweit immer mehr Asylzentren aus dem Boden geschossen sind, leerstehender Wohnraum kostenintensiv für angebliche Flüchtlinge renoviert wurde und Ukrainer in teuren Luxushotels untergebracht werden.

Haben die Betroffenen daraus gelernt? Offenbar nicht, wie die jüngsten Wahlergebnisse zeigen.


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit


LFS-HOME

Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>


SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 


Kommentare

2 Antworten zu „Drei Jahre danach: Fachgespräch zum Wiederaufbau im Ahrtal“

  1. dr weiss

    das transparent liest sich so als würden asylanten dort aufräumen… bunt bunter dunkelroter….

  2. Na, da bin ich ja beruhigt, wenn die Regenbogenkreaturen wieder das Sagen haben und ich dachte schon im Ahrtal wäre im Juli 2021 etwas Schlimmes, mit vielen Toten, passiert.