Diese Abgeordneten wollen den Krieg

Die namentliche Abstimmung lässt keinen Zweifel offen, wer daran beteiligt ist, Deutschland in einen Krieg mit Russland zu verwickeln und ins Verderben zu stürzen.

Für den Antrag der Fraktionen SPD, CDU/CSU, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDPFrieden und Freiheit in Europa verteidigen – Umfassende Unterstützung für die Ukraine (Drucksache 20/1550) stimmten 586 Abgeordnete mit JA, 100 mit NEIN, 7 enthielten sich und 43 Stimmen wurden nicht abgegeben.

Bemerkenswert: Auch vier Abgeordnete der AfD stimmten für den Antrag – namentlich Roger Beckamp, Marc Bernhard, Albrecht Glaser und Rainer Kraft.

Hier können Sie alle Ergebnisse selbst überprüfen: https://www.bundestag.de/parlament/plenum/abstimmung/abstimmung?id=771

7 Kommentare

  1. “ German`s to the Front “ ! Hurroo, Hurroo !! Wer geht zuerst ? „Fridays for Future“ oder die Jungs von der AntiFa ? Oder vielleicht doch die “ Omas gegen Putin “ ??

    10
    1. Antonia Vom-Hof-Reiter, auch bekannt als „parlamentarischer Brüllaffe“, der furchteinflößende Terminator der grünbraunen Khmer, wird Generalfeldmarschall und Panzerkommandant des mit 1 (i.W. EINEM) Schuss Munition ausgestatteten Geparden-Regiments.

  2. und – gebt ihnen ein Gewehr und schickt sie in die Ukraine !
    Aber ich bin sicher, es werden ihnen Argumente einfallen, daß sie persönlich gerade nicht verteidigen können – da sollen dann andere hin !

  3. Discussion on Philosophia Perennis 16 comments
    Grüne bereit, Europa in einen Atomkrieg zu treiben
    https://philosophia-perennis.com/2022/04/28/gruene-bereit-europa-in-einen-atomkrieg-zu-treiben/
    28.04.2022 ca.13:32
    info68 a few seconds ago Pending
    Also mit diesem Alarmismus haben schon seit eh und je die sowjetnahen „Pazifisten“ (die aber zu SU-Kriegen nie was mahnten, empörten wie zu CSSR 1968 und Afghanistan1978f.) und ihre Freunde gearbeitet, um die West-Länder im Wehrwillen zu zersetzen. Und den Atomkrieg haben schon an die Wand gemalt die von DKP-DDR-infitrierte „Friedensbewegung“ der 80er, als sie auffälligst NUR gegen NATO-Raketen agitierten, die bereits installierten SU-Raketen aber ausließen. Und was geschah: Es gab keinen Atomkrieg! Sondern Reagan rüstete die SU zutode, Kohl hielt gleichzeitig 1982f. die Kampagne der Rotgrünen+DKP aus, die FDP wechselte auch deswegen zur CDU zum Koalationsbruch gegen den von seiner eigenen Partei verratenen SPD-Kanzler Schmidt, den Initiator des NATO-Nachrüstungsbeschlusses. Und nur wegen diesem westlichen Ausharren brachen die DDR, SU und die kommunistischen Regime in Osteuropa zusammen. Alle diese Staaten wurden demokratisch, nur Putin verhinderte das in Rußland nach zarten Anfängen unter Gorbatschow und Jelzin. Ein Putin, der die sowjetischen Verbrechen bis 1990 leugnet bzw. nicht der Entschuldigung, Reue für richtig hält, im eigenen Land eine immer härter gewordene faschistoide Diktatur errichtete und schon vor 2022 ein Gewaltpolitiker war innen- wie außenpolitisch. Und jetzt wird mit dem hysterischen Warnen, Angstahen und Angstmachen vor dem Atomkrieg wieder wie 1982 zum Einlenken, Enteggenkommen, Raushalten usw. aufgefordert, worüber sich jeder Aggressor so freut wie Hitler bis 1939. Und aktuell entlarven sich ja viele dresit-offen als Hart-Putinisten wie PI (mit kewil+Hübner), AfD usw., die anfangs sich als ach so besorgte, selbstlose friedenserfüllte Warner vor dem Krieg und seinen Folgen aufspielten!
    28.04.2022 17:23
    Das Schlimme des Krieges findet aber (komisch, daß die entsetzten Atomkrieg-Befürchter null darüber reden in ihren einseitigen Äußerungen, die letztlich Putin-Lobby sind) heute eher in der Ukraine statt gegen Zivilisten und Soldaten als bei den von Putin, dem neo-sowjetsichen Gewaltpolitiker längst vor 2002, erneut skrupellos verheizten jungen russischen Männern eines sterbenden Volkes, wo 17 Mio unter der Armutsgrenze leben müssen, während sich die Nomenklatura wie in der SU fettmacht, wo er nur durch die Export-Superprofite, die wir ihm zahlen dank „Energiewende“ von SPD-GRÜN und Merkel, im Inneren was zu verteilen hat.

    2
    3

Kommentare sind geschlossen.