|

|

Bundesweit demonstrieren Tausende gegen Corona-Politik und mögliche Impfpflicht

Der Ärger über die Corona-Maßnahmen und eine mögliche Impfpflicht trieb auch an diesem Montag wieder Tausende Menschen auf die Straßen Deutschlands. Die Proteste verliefen überwiegend friedlich. Größere Versammlungen gab es etwa in Rostock mit bis zu 4000 Personen, Nürnberg mit 3.900, 2.600 in Schwerin, 2.400 in Bamberg, 2.000 in Augsburg, oder wie hier zu sehen in Magdeburg mit 1.800 Teilnehmern.

Die Zahlen entsprechen den Polizeiangaben. Laut dpa protestierten in ganz Mecklenburg-Vorpommern etwa 15.000 Menschen, in Thüringen etwa 17.300. Auch in Sachsen-Anhalt und Brandenburg erhielten die Versammlungen teils großen Zulauf. Allein in Sachsen gab mehr als 150 sogenannte Montags-Spaziergänge.


Werbeanzeigen