Brot und Spiele: Plötzlich lässt Nancy die Grenzen schließen

Deutschland steht vor der nächsten großen Blamage. Mit welchem Kader will der DFB bei der EM im eigenen Land untergehen und gibt es wieder lustige Armbinden, sind nur zwei Fragen, die sich bald beantworten.

Das ganz dicke Ding hat Nancy Faeser gestern angekündigt: „Ab Juni werde ich insgesamt die Grenzen schließen – also auch in den Westen.“ Aus „Sicherheitsgründen!“

In normalen Zeiten, würde man Faesers Interview als Eigentor bezeichnen, doch es sind einfach zu viele Messerstechereien und Gruppenvergewaltigungen, dass man sie ihr noch um die Ohren hauen könnte. Ein Volk, das sich erst nur die Butter vom Brot und dann den ganzen Laib nehmen lässt, ist nicht schutzwürdig, Hauptsache die Spiele laufen reibungslos ab.

Nancy Faeser hat tatsächlich nur diesen einen, nach ostdeutscher Herkunft anmutenden Vornamen, stammt jedoch aus dem Taunus, wo man häufig noch einen weiteren Taufnamen erhält, zum Beispiel Marie-Antoinette.


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit


LFS-HOME

SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>


Kommentare

6 Antworten zu „Brot und Spiele: Plötzlich lässt Nancy die Grenzen schließen“

  1. Nero Redivivus

    “Bolz-EM im BRDigungs-Stadl 2024 – Brot und Spiele” in der Aufwärmphase des Dritten Weltkriegs: Wieder greifen übergriffige deutsche Politiker zu Zwangsanordnungen mit Ablenkungsmanövern gut und gerne selbstverschuldeten “Staatsnotstands” und posieren mit Armbinde im Stadion.
    Max Liebermann hat zeitenübergreifend recht: Es ist die Endzeit einer “Wendezeit” und man kann gar nicht soviel fressen, wie man kotzen möchte.

    11
  2. Ketzerlehrling

    Was soll das bringen? Sind die, die irgendein krummes Ding vorhaben, nicht schon längst hier? Es sähe sehr schlecht aus für Dummland, wenn etwas passieren sollte. Was ich im Interesse derer, die sich nur Fußball ansehen und ein wenig feiern wollen, hoffe, inständig.

  3. Rumpelstilzchen

    Urplötzlich ist es – mal wieder (wir erinnern uns an G 7 in Elmau – “möglich”, die Grenzen zu schließen bzw. diese wieder ernsthaft zu kontrollieren.

    DAMALS – während Elmau – unter der Regie der Abrißbirne Germany`s sind in den wenigen Tagen der “Grenzschließung” HUNDERTE Kriminelle – teils mit offenen Haftbefehlen – ins Netz gegangen (viele davon Neubürger). Natürlich waren die schneller wieder frei als festgenommen. Das versteht sich im besten Shithole, das es jemals gab von selbst.

    Jetzt also befindet “unsere” Nancy, dass es mal wieder an der Zeit ist, um dem Brot & Spiele-QUEER-FREMDSCHÄM-Event etwas “Sicherheit” zuteil werden zu lassen.

    Das ist wahrlich TOLL !

    Ick freu mir schon auf den Abpfiff nach dem Anpfiff für die woken Krummfüßler.

    Bleibt noch eine offene Frage: Spielen die Queer-Almans im rosa Frettchen-Tütü mit Hundemaske und Halsband ?

    10
  4. lucki47

    Eindeutig: Verletztes Ego einer fetten Transe.

  5. lucki47

    Typische Reaktion eines zutiefst verletzten Ego:
    Mielke-like: Ich liebe Euch doch alle, Ich liebe doch alle Menschen.

  6. Ralf.Michael

    Bei ” Näänzie ” erübrigt sich (mittlerweile) jeder Kommentar….