Autoindustrie in Deutschland weiter auf Talfahrt

Es geht mit dem Industriestandort weiter abwärts. Das begann übrigens bereits deutlich vor Kórona und Ukraine, etwa ab 2017. Aus den Meldungen des Verbands der deutschen Automobilindustrie (VDA) für Pkw:

April 2022: Produktion 257.600 Fahrzeuge

Das waren minus 13 % gegenüber April 2021. Der Vergleich mit 2020 ist sinnlos, weil im April ein totaler Stubenarrest galt. Im April 2019 wurden noch 310.700 Einheiten produziert, 21 % mehr als 2022.

März 2022: Produktion 267.600 Fahrzeuge

Das waren minus 29 % gegenüber März 2021, minus 8 % gegenüber März 2020 und minus 45 % gegenüber März 2019.

Februar 2022: Produktion 309.534 Fahrzeuge

Das waren minus 4 % gegenüber Februar 2021 und minus 21 % gegenüber Februar 2020.

Januar 2022: Produktion 256.300 Fahrzeuge

Das waren plus 8 % gegenüber Januar 2021 und minus 25 % gegenüber Januar 2020.

Dezember 2021: Produktion 247.700 Fahrzeuge

Das waren minus 11 % gegenüber Dezember 2020 und minus 8 % gegenüber Dezember 2019.

November 2021: Produktion 307.200 Fahrzeuge

Das waren minus 32 % gegenüber November 2020 und minus 26 % gegenüber November 2019.

Oktober 2021: Produktion 237.000 Fahrzeuge

Das waren minus 38 % gegenüber Oktober 2020 und minus 40 % gegenüber Oktober 2019.

September 2021: Produktion 208.700 Fahrzeuge

Das waren minus 44 % gegenüber September 2020 und minus 50 % gegenüber September 2019.

August 2021: Produktion 133.600 Fahrzeuge

Das waren minus 32 % gegenüber August 2020 und minus 55,5 % gegenüber August 2019.

Juli 2021: Produktion 246.600 Fahrzeuge

Das waren minus 25 % gegenüber Juli 2020 und minus 30,6 % gegenüber Juli 2019.

Juni 2021: Produktion 247.400 Fahrzeuge

Das waren minus 18,9 % gegenüber Juni 2020 und minus 34,1 % gegenüber Juni 2019.

Mai 2021: Produktion 250.100 Fahrzeuge

Das waren plus 58 % gegenüber Mai 2020 und minus 44 % gegenüber Mai 2019.

April 2021: Produktion 316.200 Fahrzeuge

Das waren plus 2701 % gegenüber April 2020 und minus 22 % gegenüber April 2019.

März 2021: Produktion 373.900 Fahrzeuge

Das waren plus 29 % gegenüber März 2020 und minus 18 % gegenüber März 2019.

Februar 2021: Produktion 323.600 Fahrzeuge

Das waren minus 17 % gegenüber Februar 2020 und minus 26 % gegenüber Februar 2019.

Januar 2021: Produktion 262.800 Fahrzeuge

Das waren minus 23 % gegenüber Januar 2020 und minus 30 % gegenüber Januar 2019.

Dezember 2020: Produktion 280.800 Fahrzeuge

Das waren plus 1 % gegenüber Dezember 2019 und minus 6 % gegenüber Dezember 2018.

November 2020: Produktion 449.900 Fahrzeuge

Das waren plus 7 % gegenüber November 2019 und minus 2 % gegenüber November 2018.

Oktober 2020: Produktion 382.300 Fahrzeuge

Das waren minus 2 % gegenüber Oktober 2019 und minus 14 % gegenüber Oktober 2018.

September 2020: Produktion 369.300 Fahrzeuge

Das waren minus 11 % gegenüber September 2019 und minus 8 % gegenüber September 2018.

August 2020: Produktion 203.100 Fahrzeuge

Das waren minus 35 % gegenüber August 2019 und minus 34,5 % gegenüber August 2018.

Juli 2020: Produktion 334.000 Fahrzeuge

Das waren minus 6 % gegenüber Juli 2019 und minus 12 % gegenüber Juli 2018.

Juni 2020: Produktion 300.800 Fahrzeuge

Das waren minus 20 % gegenüber Juni 2019 und minus 39,4 % gegenüber Juni 2018.

Mai 2020: Produktion 151.500 Fahrzeuge

Das waren minus 66 % gegenüber Mai 2019 und minus 65 % gegenüber Mai 2018.

April 2020: Produktion 10.900 Fahrzeuge

Das waren minus 97 % gegenüber April 2019 und minus 98 % gegenüber April 2018.

März 2020: Produktion 287.900 Fahrzeuge

Das waren minus 36,5 % gegenüber März 2019 und minus 39,7 % gegenüber März 2018.

Februar 2020. Produktion: 388.900 Fahrzeuge

Das waren minus 11,6 % gegenüber Februar 2019 und minus 24,3 % gegenüber Februar 2018.

Januar 2020 PKW-Produktion: 341.60o Fahrzeuge

Das waren minus 8,4 % gegenüber Januar 2019 und minus 24,7 % gegenüber Januar 2018

– – – ~~~ – – –

Den Elektroanteil gibt der VDA immer in Prozent an, und nicht in einer absoluten Produktionszahl. Ich habe mal untersucht warum und die absoluten Zahlen ausgerechnet:

 Produktion gesamt% ElektroProduktion Elektro
Jan23710015,837500
Feb32260018,860600
März37870019,975400
April29740017,953200
Mai24580020,750900
Juni25390017,744900
Juli24530021,753200
Aug12350019,724300
Sept22230022,149100
Okt21420021,946900
Nov.30720023,371600
Dez.24770020,651.000
Jan25630018,447200
Feb.30950019,961600
März26760016,243400

Vor einem Jahr wurden deutlich mehr E-Autos produziert, als 2022. Ich vermute einen Käuferstreik als Hintergrund. Ich kenne keinen Privaten im Bekanntenkreis, der sich für E-Mobilität interessiert.

Schöne Grüße an den Inlandsgeheimdienst. „Das Elektroauto ist ein Fahrzeug für Reiche; die Armen müssen mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren.“ (Heiko Barske, Leiter der VW-Konzernforschung, Autozeitung 20/1991) 


6 Antworten zu „Autoindustrie in Deutschland weiter auf Talfahrt“

  1. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Nicht nur die Autoindustrie befindet sich auf Talfahrt, sondern Deutschland mit allem was dazu gehört.

    Das Land und seine Bürger wird von einer durch und durch kriminellen und korrupten Polit-Bande buchstäblich an die Wand gefahren.

    Und den betroffenen Bürgern fällt nichts besseres ein, als sich dafür zu „bedanken“, indem es den Verbrecherorganisationen namens Parteien Stimmenrekorde und damit „demokratische Legitimation“ für dieses verbrecherische Handeln verschafft.

    Fazit: Dieses Volk ist entweder strunzdumm oder geisteskrank.

    Rette sich wer kann !

  2. Avatar von Walter Gerhartz
    Walter Gerhartz

    „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“



    JÜRGEN ELSÄSSER (Chefredakteur COMPACT) NENNTE DIE SCHULDIGEN BEIM NAMEN UND SPRICHT ÜBER DIE UKRAINE VERBRECHER !!

  3. Avatar von Walter Gerhartz
    Walter Gerhartz

    FRIEDEN MIT RUSSLAND

    https://www.bitchute.com/video/9TEKyweRP3xR/

    Hier erklärt Jürgen Elsässer die Ukraine und das Verbot der russischen Sprache seit 2014 aus der die heutige Situation entstanden ist … Sehr interessant !!

  4. Avatar von Walter Gerhartz
    Walter Gerhartz

    DIE GANZEN WESTPOLITIKER ERINNERN MICH IMMER MEHR AN GÖBBELS WORTE: „WOLLT IHR DEN TOTALEN KRIEG“

    Wir haben es bei den Altparteien gewissermaßen nur noch mit PERVERSEN IRREN zu tun, die nichts anders sind als aufgestachelte IDIOTEN von den USA !!

    NIE WIEDER KRIEG und VON DEUTSCHLAND SOLL NIE WIDER KRIEG AUSGEGHEN … All das ist vergessen.

    Ausgerechnet diese Politiker lassen im eigenen Land NAZIS aufspüren und nannten die Querdenker auch NAZIS !?!?

    SIE SELBST STEHEN DOCH DEN NAZIS NÄHER ALS ALLES ANDERE !!!

    Dieser US-PARTEIEN-DRECK muß schnellstens entsorgt werden !!

  5. Avatar von Walter Gerhartz
    Walter Gerhartz

    Dafür stehen die Grünen: Waffen statt Frieden, Kohle statt erneuerbare Energien

    https://www.anti-spiegel.ru/2022/dafuer-stehen-die-gruenen-waffen-statt-frieden-kohle-statt-erneuerbare-energien/

    Keine deutsche Partei betrügt ihre Wähler offener als die Grünen.

    Alles, wofür die Grünen angeblich stehen, haben sie in den letzten Monaten offen über Bord geworfen.

    Dass die neue Bundesregierung im Koalitionsvertrag noch festgelegt hat, die Ölförderung in den Nordsee einzustellen, interessiert ebenfalls niemanden mehr.

    Es ist absurd, aber nun laufen Umweltverbände gegen die Grünen Sturm, weil die Grünen sich de facto gegen den Umweltschutz stellen.

    Darüber hat sogar der Spiegel in einem langen Artikel berichtet.

    Man könnte ja noch Verständnis für diese Pläne haben, wenn dort so viel Öl zu fördern wäre, dass es der deutschen Wirtschaft helfen würde, das russische Öl zu ersetzen.

    Nur darum geht es bei dem Thema ja:

    Die Grünen wollen alles ersetzen, was aus Russland kommt, das ist ihnen so wichtig, dass auch der Umweltschutz zurücktreten muss.

    Grüne: Unterstützung für die Rüstungsindustrie

    Die Grünen waren mal eine Friedenspartei, die – man kann es kaum glauben – sogar den Austritt aus der NATO gefordert hat. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

Werbeanzeigen