Ärzteblatt widerlegt Anti-Kimmich-Kampagne

Schlagzeilen wie die folgenden zu den Corona-Impfungen werden uns derzeit täglich serviert: „Warum die Angst vor Langzeitfolgen unbegründet ist“ (Spiegel Online) – „Langzeitfolgen nach Corona-Impfung unwahrscheinlich“ (SWR) – „Langzeit-Nebenwirkungen, die erst nach Jahren auftreten, gibt es bei Impfstoffen nicht“ (Südwest Presse).

Mit derartigen Behauptungen versuchen Publikationen im Mainstream die Äußerung von Joshua Kimmich zu widerlegen und lächerlich zu machen, wonach ihn die Sorge vor Langzeitfolgen der Corona-Impfung umtreibt und von einer Impfung bislang abhält. Wenn man im Deutschen Ärzteblatt, der offiziellen Publikation der Bundesärztekammer und der kassenärztlichen Bundesvereinigung, geduldig nachblättert, wird glaubwürdig etwas ganz anderes versichert – der Bayern-Star hätte seine helle Freude daran, diese Zeilen nachzulesen. Hier in diesem Video kann er sie in Ruhe anschauen…