Zum Inhalt springen

Politiker, werdet ihr von Robotern ersetzt?

Geht es Ihnen nur manchmal, gelegentlich oder immer öfter so, dass wir, wenn wir eine Rede hören, den Eindruck haben, hier würde ein Roboter sprechen? Politiker und ihre Redenschreiber unterliegen dem Irrglauben, dass die Zuhörer nicht merken, wie sie für dumm verkauft werden.

Fünf Minuten zu reden und gleichzeitig nichts zu sagen, ist eine Kunst. Und diese Kunst wird den Damen und Herren Politikern beigebracht. Sie sollen schließlich „ankommen“, besonders auch im Fernsehen.

Wünsch dir was. Eine Rede nach ihren Angaben.

Stellen wir doch einmal einem Roboter, in diesem Fall ChatGPT, die Aufgabe, eine Rede zu formulieren, welche konservative Zuhörer erreichen solle. Diese wird in weniger als einer Minute auf dem Bildschirm, Zeile für Zeile, erscheinen. Der Redetext kann kopiert und beliebig verwendet werden.

Aber lesen Sie selbst:

Liebe Freunde und Gäste,
ich bin heute hier, um Sie zu inspirieren und zu motivieren. Wir leben in einer Welt, in der unsere Werte oft angegriffen und unsere Überzeugungen oft in Frage gestellt werden. Aber ich bin hier, um Ihnen zu sagen, dass wir Konservative es in der Hand haben, diese Herausforderungen zu meistern und unsere Zukunft zu gestalten.

Wir alle haben einen einzigartigen Vorteil: Wir glauben an die Bedeutung von Familie, Gemeinschaft und Sicherheit. Wir glauben an individuelle Freiheit und persönliche Verantwortung. Wir glauben, dass harte Arbeit und Entschlossenheit die Grundlage für Erfolg sind. Und wir glauben, dass unsere Verfassung und unser Rechtsstaat einzigartig und wertvoll sind.


Es sind diese Werte, die uns antreiben und die uns zu einem einzigartigen und starken Volk gemacht haben und machen. Wir müssen diese Werte nicht nur verteidigen, sondern auch aktiv fördern und weitergeben. Wir müssen unsere Stimme erheben und für unsere Überzeugungen einstehen. Denn wenn wir es nicht tun, wer dann?


Auch als Mitglieder unserer Partei haben wir eine besondere Verantwortung. Wir müssen nicht nur für unsere Werte kämpfen, sondern auch für die Zukunft unseres Landes. Wir müssen dafür sorgen, dass unsere Kinder und Enkel in einer Gesellschaft leben, die auf Freiheit, Gerechtigkeit und Wohlstand basiert. Wir müssen dafür sorgen, dass die Freiheiten und Rechte, die uns so wichtig sind, erhalten bleiben.


Und lassen Sie mich eines sagen: Wir haben den Mut, dieser Verantwortung gerecht zu werden. Wir haben den Willen, unsere Zukunft zu gestalten und unsere Welt zu einem besseren Ort zu machen. Wir haben die Kraft, unsere Überzeugungen zu verbreiten und unsere Werte zu verteidigen.
Aber es geht nicht nur darum, diese Macht auf demokratischem Wege zu erlangen. Es geht auch darum, diese Macht zu nutzen, um positive Veränderungen herbeizuführen. Es geht darum, unsere Vision einer besseren Gesellschaft und unsere Überzeugungen mit anderen zu teilen. Und ja, es geht auch darum, Enthusiasmus zu zeigen, um unsere Wähler zu begeistern und zu inspirieren.

Denn am Ende des Tages geht es darum, dass wir als Land gemeinsam kämpfen und uns gegenseitig motivieren und unterstützen. Wir sollten stolz darauf sein, wer wir sind und woran wir glauben. Wir sollten uns nicht verstecken oder schämen, sondern unsere Stimme erheben und für unsere Überzeugungen einstehen.
Ich möchte Ihnen danken, dass Sie heute hier sind und sich für unsere gemeinsame Sache einsetzen. Ich möchte Sie ermutigen, weiterzumachen und Ihre Stimme laut und deutlich zu erheben. Denn wir haben die Macht, unsere Welt zu einem besseren Ort zu machen – und wir werden es tun.


Vielen Dank und lassen Sie uns gemeinsam für unsere Überzeugungen kämpfen.

——————————————————————

Der „Textroboter“ funktioniert anders als Google. Nach Eingabe mehrerer ganzer Sätze, in welchen die Aufgabe für den Roboter formuliert wird, rattert die Maschine und der Text erscheint fast druckreif. Wünschen Sie einen Text, der die Wähler einer ganz bestimmten Partei erreichen sollen, so geben Sie einfach die Parteipräferenz mit an.

Jeder kann sich selbst davon überzeugen, indem er sich kostenlos bei www.openai.com registriert, die Anmeldemail bestätigt und selbst Fragen eintippt.

ChatGPT ist wegen des weltweiten enormen Ansturms gelegentlich überlastet.Die Morgenstunden, wenn USA noch schläft, sind dafür gut geeignet.

Teilen Sie diesen Beitrag

Kommentare

  1. Die Steuerung eines Roboters ( von Politikern oder von Wem auch immer ) würde eine ” KI ” voraussetzen ! Die gibt es aber nicht und wird es letztlich aus Mangel von IT-Fachkräften in nächster Zukunft auch nicht geben. Punkt ! Also auch hier wieder eine Wunschvorstellung, welche zum Scheitern verurteilt ist. Aber Amüsant ist der Ansatz schon !

  2. Ich hab kurz in openai.com reingeschaut: grausam! die sind jetzt schon gehirngewaschen. Alle vorm PC mit großen Kopfhörern und alle so diese Euphorie-Visagen aufgesetzt.
    Widerlich! davon kann nichts Gutes kommen – rein gefühlsmäßig.

    Rolf

  3. Und das Ganze kombiniert mit der Hologramm Technologie – und Simsalabim haben wir bei Minute 1:25 den rülpsenden Killerwal namens Merkel, nachdem sie Helmut Kohl verspeist hatte:

    Die ganze Welt ist nur ein einziger Fake – in Wort und Bild.

  4. deutschland liefert für den wiederaufbau türkei-syrien wie gewünscht…..
    do guck na,
    diesmal allerdings das beste von allem…
    für den
    wiederaufbau in der türkei und syrien,
    hätten wir hier zig hundertausende von fachkräften….
    die sogar die landessprache sprechen…
    do guck na.
    so sind wir… unser fachkräfte extra für euch…
    gott segne die fleißigen… inshallah

  5. Victoria Nuland redet Klartext über Europas Autonomie

    https://www.anti-spiegel.ru/2023/victoria-nuland-redet-klartext-ueber-europas-autonomie/?doing_wp_cron=1676629484.7310490608215332031250#comment-150933

    Die berüchtigte stellvertretende US-Außenministerin Victoria Nuland hat offen erklärt, dass die europäischen Staaten nicht souverän sind. Und sie sollten “für die militärische Macht bezahlen, die wir brauchen.”

    Es ist immer wieder faszinierend, wie offen in den USA geredet wird. Victoria Nuland, die 2014 als Kekseverteilerin auf dem Maidan und parallel mit ihrem „Fuck the EU“ zu Bekanntheit gekommen ist, hat an einem Gespräch der einflussreichen NGO Carnegie Endowment for International Peace teilgenommen.

    Dabei wurde sie unter anderem danach gefragt, was sie von den Ideen des französischen Präsidenten Macron hält, der für eine „strategische Autonomie“ der EU plädiert hat.

    Autonomie

    Alleine die Fragestellung ist interessant, denn sie zeigt, dass man die EU und ihre Mitgliedstaaten in Washington nicht als souveräne Staaten ansieht, denn von Souveränität ist gar nicht die Rede.

    Die Rede ist von Autonomie. Wikipedia definiert den Begriff der Autonomie in der Politikwissenschaft wie folgt:

    „Autonome Gebiete sind Territorien innerhalb eines Staates, die sich nach innen selbst verwalten. Sie haben eigene Gesetzgebungsorgane und politische Strukturen, unterliegen aber auch der Gesetzgebung des übergeordneten Staates und werden außen- und sicherheitspolitisch von diesem vertreten. Sie sind keine souveränen Staaten.“

    Das beschreibt den Zustand der EU und ihrer Mitgliedstaaten sehr treffend, denn die können sich zwar nach innen selbst verwalten und die Höhe der Krankenkassenbeiträge und ähnliches selbst festlegen, aber die außen- und sicherheitspolitischen Entscheidungen der EU werden in der Praxis von den USA getroffen.

    Es geht in den USA also nicht um die Frage, ob Europa souverän ist. Das ist es nicht.

    Es geht bestenfalls um die Frage, wie autonom Europa sein darf.

    Und da hat Nuland eine einfache Antwort: Solange Europa für seine „militärische Macht“ genug bezahlt, also so viele US-amerikanische Waffen kauft, wie die USA wollen, darf Europa gerne ein bisschen autonom sein und auch eigene „Missionen“ – also Kriege – führen.

    Aber eben nur mit Einverständnis der USA. ….ALLES LESEN !!!

    1. Nach innen selbst verwalten, und das in immer geringerem Maße.
      WEG MIT DER EU (EUER UNTERGANG)
      Abgesehen davon ist Nuland ein sicherheitspolitisches Risiko für die USA, weil Quasselstrippe: “Wir sind äußerst erfreut, daß auf dem Grunde der Ostsee nurmehr ein Haufen Metallschrott existiert ”

      Rolf

  6. Die Großmacht der USA wird auch irgendwann ihr Ende finden, bisher sind alle „GROSSEN“ in der Geschichte zuletzt gestürzt !!

    Was gab es in der Geschichte für große Nationen (Länder) und wo sind sie geblieben !?

    Auch die USA werden scheitern, vermutlich ist dieser Angriff auf RUSSLAND schon das ENDSZENARIO, aber die Vasallen haben es nocht begriffen !!

    AMI go HOME – sagen wir es ihnen deutlich, geht nach Hause, wir wollen euch nicht hier haben, wir brauchen euch nicht hier — denn ohne euch wäre „fast“ Frieden auf der Welt.

  7. Deutschland schafft es nicht einmal selbst, für eigene Interessen aufzustehen

    Militär-Experte Scott Ritter: Deutschland hat keine Freunde und keine Verbündeten

    https://www.freiewelt.net/nachricht/militaer-experte-scott-ritter-deutschland-hat-keine-freunde-und-keine-verbuendeten-10092339/#comment-form

    Der wirtschaftliche Niedergang Deutschlands lässt die Verbündeten kalt.

    Die Enthüllungen zur Nord-Stream-Sabotage lösen keine Entrüstung aus.

    Nordwegen und die USA profitieren davon. Deutschland hat keine internationalen Freunde, erklärt Scott Ritter.

    Der amerikanische Militär-Experte nimmt kein Blatt vor dem Mund.

    Die Deutschen sollten sich hüten, die US-Regierung als Verbündeten oder gar als Freund anzusehen.

    Die Amerikaner spionieren die Deutschen aus, vertrauen ihnen nicht. ….ALLES LESEN !!

  8. Man schaue sich doch mal die deutschen Politiker der Jetztzeit an:

    Scholz, Baerbock, Habeck, Lindner, Faeser und Konsorten. ….Alles Leute mit Dreck am Stecken und daher erpressbar !!

    Ausgesucht von denen, die Deutschland zerstören wollen, und wie diese Herrschaften zerstören!

    Und der Souverän, der Bürger oder seine Vertreter im Parlament?

    Wehren sie sich gegen diesen Wahnsinn ? … Im Gegenteil, sie fallen über diejenigen her, die diesem Irrsinn Einhalt gebieten wollen.

    Sie jagen die zum Teufel, die ihnen helfen wollen !!

    Ein dämlicheres und dümmeres Volk als die Deutschen gibt es auf der ganzen Welt nicht mehr.

    1. Halt Stopp!
      Sie reden hier vor dem um -und dummerzogenen Pack – leider deutsch geboren.
      Lassen Sie die wahren Deutschen zufrieden. Die haben mit denen NICHTS gemeinsam!!!

      Rolf 🙁

  9. Erinnert mich wieder daran, dass mein Vater schon vor 50 Jahren die USA als „üble Gangster“ beschrieb.

    Das ist deren „Kultur“. Er (mein Vater) war als einfacher Soldat in Russland gewesen und schätzte die Russen als Menschen sehr !!

    Was die Nuland betrifft, so erinnert mich deren Dummheit und Plumpheit an eine gewisse Außenministerin, die Hunderttausende km weit entfernte Länder besucht, um da ihre Kriegshetze zu verbreiten.

    Solche Eigenschaften in so einer Machtposition machen gemeingefährlich.

    Trotzdem wird Nuland von den EU-Wichten und den deutschen Bücklingen wie eine Vorgesetzte behandelt, die ihnen das Denken und die Entscheidungen abnimmt !?

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.