Wildwest in Deutschland: Unbekannte Fahrradfahrer überfallen Pferdekutsche am helllichten Tag

Kamp-Lintfort (ots) – Am Sonntag, gegen 11:15 Uhr, befuhr ein 50-jähriger Mann aus Kamp-Lintfort mit einem Pferdegespann einen Waldweg im Bereich der Vluynbuschstraße.

Hier näherten sich zwei bislang unbekannte, männliche, mit Schals maskierte Personen auf Fahrrädern der Kutsche. Die Männer stoppten das Gespann. Während einer der Unbekannten seitlich an das Pferd herantrat und diesem ein Messer an den Hals hielt, forderte der andere mit den Worten „Geld! Geld!“ die Herausgabe von Bargeld. Die beiden Personen kommunizierten in einer unbekannten ausländischen Sprache miteinander.

Aus Sorge um sein Pferd, händigte der 50-Jährige sein Bargeld aus. Anschließend flüchteten die Radfahrer in unbekannte Richtung.

Der 50-Jährige fuhr zunächst nach Hause und begab sich anschließend zur Anzeigenerstattung zur Polizei.

Täterbeschreibung:

1. Person: männlich; ca. 175 cm groß; ca. 25 Jahre alt; bekleidet mit blau-grüner Jacke, dunkler Jeans, trug eine Pudelmütze und einen schwarzen Schal, mit dem das Gesicht verdeckt wurde; führte ein schwarz-weißes Mountain-Bike mit sich.

2. Person: männlich; ca. 165 cm groß; ca. 18 Jahre alt; bekleidet mit dunkler Jacke, blauer Jeans, schwarzen Lackschuhe; trug eine glatte schwarze Mütze; das Gesicht wurde durch einen Schal verdeckt; führte ein dunkles Fahrrad bei sich, hinten ohne Schutzblech.

Sachdienliche Hinweise an die Polizei Kamp-Lintfort, Tel. 02842-9340.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...