Vergewaltigung beim Kölner Summerjam

Köln: Am frühen Montagmorgen verging sich laut Polizeibericht ein bislang Unbekannter an einer Festival-Besucherin des Summerjams am Fühlinger See.

Photo by Mariana8902
Photo by Mariana8902

Gegen 6.20 Uhr alarmierten die Frau und weitere Zeugen die Polizei. Unmittelbar zuvor war es im Zelt der Frau zu dem Übergriff seitens des als „circa 25-30-jährig, 1,75 Meter groß und dunkelhäutig“ Beschriebenen gekommen. Der Flüchtige hat laut Angaben der Geschädigten ein auffälliges Gebiss mit Zahnlücke sowie kurze, abrasierte Rasta-Locken. Bekleidet war der Mann mit einem T-Shirt mit hinten aufgedrucktem „Bob-Marley-Kopf“. Des Weiteren trug der Angreifer Sandalen und grau-beige Socken.

Das Kriminalkommissariat 12 ermittelt wegen des Verdachts der Vergewaltigung gegen den Mann. Zeugen werden dringend um sachdienliche Angaben zu Identität und Aufenthaltsort des Beschriebenen gebeten.

Im Vorjahr waren insgesamt 16 Sexualstraftaten zur Anzeige gebracht worden.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...