Tunesier mit Messer angegriffen – Täter sprachen Arabisch

Karlsruhe  –  In der Nacht wehrte ein 27-jähriger Tunesier den Angriff zweier bislang unbekannter Männer ab.

Der Asylbewerber war gegen 01.00 Uhr auf der Badener Straße unterwegs als er von zwei Männern auf Arabisch angesprochen wurde. Während eines kurzen Gesprächs bemerkte der 27-Jährige, dass einer der Männer ihm in die Jackentasche griff und stieß diesen von sich. Daraufhin attackierte der Unbekannte den jungen Mann mit einem Messer.

Der im Kampfsport ausgebildete 27-Jährige konnte sich der Angriffe erwehren und verletzte den Angreifer erheblich im Gesicht. Aufgrund der Gegenwehr flüchtete der Angreifer mit seinem Begleiter in Richtung Hengstplatz. Der Tunesier wurde leicht an der Hand verletzt.

Die beiden Männer sprachen arabisch mit algerischem Akzent.

Der Aggressor war ca. 175 cm groß und Mitte 20. Er hatte kurze glatte schwarze Haare und trug eine schwarze Jacke mit Stehkragen.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...