Totes afghanisches Mädchen am Rheinufer – Eltern unter Tatverdacht festgenommen

Worms. Am Montagabend war die Leiche eines 15-jährigen Mädchens am Rheinufer aufgefunden worden. Schnell wurde bekannt, dass es sich um ein afghanisches Mädchen handelt, so dass die Behörden ihre ursprüngliche Zurückhaltung bei den Details aufgegeben haben. Als tatverdächtig gelten die Eltern des Mädchens. Ein fremdenfeindlicher Hintergrund wird damit definitiv ausgeschlossen. Das Motiv dürfte im familiären beziehungsweise religiösen Kontext liegen.

Derzeit ermittelt das K 11 des Polizeipräsidiums Mainz wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes in Zusammenhang mit dem Auffinden einer 15-jährigen Frauenleiche am Rheinufer in Worms, im Stadtteil Rheindürkheim.

Die 15-Jährige wurde am Montagabend kurz nach 18 Uhr tot aufgefunden, nachdem ihre Mutter sich am Vormittag bei der Polizeiinspektion Primasens gemeldet und den Verdacht der Tötung ihrer Tochter mitgeteilt hatte. Die Tat solle demnach bereits am Samstagabend am Rheinufer stattgefunden haben. Suchmaßnahmen der Kriminalpolizei Mainz führten dann zum Auffinden der Leiche.

Ein Tatverdacht richtet sich gegen den 39-jährigen Vater und zwischenzeitlich auch gegen die 34-jährige Mutter. Beide Tatverdächtigen befinden sich derzeit in polizeilichem Gewahrsam.

Alle drei Personen sind afghanische Staatsangehörige.

Da der Auffinde-/Tatort im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Mainz liegt, führt die Kriminalpolizei Mainz derzeit umfangreiche Ermittlungen im Auftrag der Staatsanwaltschaft Mainz durch.

Eine Obduktion zur Klärung der Todesumstände findet noch am heutigen Dienstag statt. Darüber hinaus finden intensive kriminaltechnische Maßnahmen zur Spurensicherung am Fundort der Leiche, in den Wohnungen der Beteiligten sowie dem Fahrzeug des Vaters statt. Dieses wurde in Primasens sichergestellt und durch einen Abschleppdienst nach Mainz transportiert.

Derzeit wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mainz die Vorführung der beiden Tatverdächtigen vor einem Ermittlungsrichter zur Anordnung der Untersuchungshaft vorbereitet.

Die Kriminalpolizei Mainz bittet Personen, die sich am Samstagabend in Rheindürkheim am Rheinufer aufgehalten haben, sich mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen. Kleinste Beobachtungen und Hinweise können dabei zur Aufklärung der Tat hilfreich sein. Kontaktdaten: Tel.: 06131 – 65 3633 Mail: kdmainz.kdd@polizei.rlp.de


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit


Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>

LFS-HOME

SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 


Kommentare

2 Antworten zu „Totes afghanisches Mädchen am Rheinufer – Eltern unter Tatverdacht festgenommen“

  1. dr weiss

    komisch….. in den radio- und fernsehnachrichten heißt es den ganzen tag: ein mädchen und deren eltern….kein wort wie immer von islami und asyli…
    wehe das wäre jetzt eine deutsche-arische familie gewesen… dann wüssten wir sogar noch die schuhgröße der eltern aus den nachrichten…
    afd und alles wird ok…….

  2. Rumpelstilzchen

    Eine derart nette und EHRENhafte Familie kann doch nicht – einfach so – festgesetzt werden !
    Was sollen die Taliban von uns denken ?

    Wieder tropft Blut von Baerbocks/Merkels Händen.