Schwerin: Polizeibekannter Asylbewerber schlägt auf Busfahrer ein

In der Mittagszeit wurde ein 57-jähriger Busfahrer des Schweriner Nahverkehrs im Bereich der Haltestelle Stern-Buchholz von einem Asylbewerber mit der Faust ins Gesicht geschlagen und verletzt.

Zu dem Streit kam es, weil ein ungültiger Fahrausweis vorgelegt wurde. Ohne Grund schlug der Tatverdächtige schließlich auf den Busfahrer ein.

Eine Rettungswagen brachte den 57-Jährigen zur Untersuchung in die Helioskliniken. Die Polizei hat eine Anzeige wegen Körperverletzung gegen den bereits polizeibekannten 18-jährigen Mann aufgenommen.

Den Nahverkehr wird der Tatverdächtige zukünftig nicht mehr nutzen dürfen, er bekam ein Mitfahrverbot ausgesprochen.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...