Schweiz: Krawalle aus Frankreich erreichen Lausanne

Im Stadtzentrum von Lausanne hatten sich mehr als hundert “Jugendliche” versammelt – als Echo auf die Unruhen in Frankreich. Es kam laut einer Polizeimitteilung zu Sachbeschädigungen an Geschäften.

Sie jodeln Allahu akbar, typisch Schweizer, nicht wahr?


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit



SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>

LFS-HOME

Kommentare

3 Antworten zu „Schweiz: Krawalle aus Frankreich erreichen Lausanne“

  1. Rumpelstilzchen

    50 Polizisten gegen – angeblich – 100 Scharia-Kriminelle…

    Das müssen die Schweizer nochmal üben – sonst wird das NIX mit der “Verteidigung der Heimat”…

    Aber ein “bisschen” Bürgerkrieg ist “mal was anderes”, am beschaulichen und mondänen Genfer See…

    Die Einschläge kommen näher: Pass uff Annalenchen, bald stehen die Horden in Potsdam vor deiner streng-feministischen Haustür…und klopfen höflich an…

    1. Rumpelstilzchen

      Der migrantische Mob rammt Eingangstür von Wohnhaus des Bürgermeisters im Raum Paris mit Auto und zündet das Haus an. Frau und Kinder verletzen sich auf der Flucht…

      https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/frankreich-anschlag-auf-haus-von-politiker-seine-frau-verletzt-sich-bei-flucht-84545474.bild.html