Schlimme Polizei Panne: Paris Attentäter laufen gelassen

Die Belgier staunten nicht schlecht, als die Reportage „Molenbeek“ von Eric Goens ausgestrahlt wird.

Ein Brasserie-Betreiber behauptet, dass die Polizei den Selbstmordattentäter Brahim Abdeslam  noch vor den Paris-Anschlägen hätte schnappen können. Ein paar Monate vor den Anschlägen sei er dreimal in seine Brasserie eingebrochen.

Beim dritten Mal schnappte ihn die Polizei.

„Sie hatten ihn, aber wussten es nicht einmal.“

Er ging nach Paris und beteiligte sich an dem Terroranschlag mit 130 Toten bei dem er ums Leben kam, sein Bruder Salah Abdeslam wird immer noch gesucht.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...