Säureanschlag auf Freibad – 20.000 Euro Schaden

Goslar: Das Freibad Langelsheim musste gestern nach vorsätzlicher Wasserverunreinigung geschlossen werden.

Am Morgen entdeckte der Bademeister einen Kanister im Schwimmerbecken, auf der Wasseroberfläche befand sich ein Fettfilm.

Im Technikraum hatten sich offenbar ein oder mehrere Personen Zutritt verschafft.

Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Das Wasser wurde demnach mit Beizpaste, die Fluss- und Salpetersäure beinhaltete, verseucht. Das Becken fast ca 3 Millionen Liter Wasser, die Schadenshöhe soll 20 000 Euro betragen.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...