Rasender Flüchtling in Unterhose verletzt mehrere Polizeibeamte

Oldenburg: Ein nur mit Unterhose bekleideter Mann fiel am Donnerstagabend mehreren Passanten neben einem Erotik-Kino an der Unionrampe auf, weshalb gegen 20 Uhr die Polizei verständigt wurde.

Beim Eintreffen einer Streifenwagenbesatzung erwies sich der Mann als äußerst aggressiv und versuchte einem Beamten den Einsatzstock zu entreißen. Trotz Unterstützung von vier weiteren Polizeibeamten widersetzte sich der Mann seiner Personalienfeststellung vehement, schlug einem Polizisten mit der Faust ins Gesicht und trat um sich. Einen anderen Beamten verletzte er durch einen weiteren Schlag so schwer, dass dieser anschließend vom Rettungsdienst mit einer Schulterverletzung ins Klinikum gebracht werden musste. Der 23-jährige Flüchtling konnte schließlich überwältigt und in Gewahrsam genommen werden.

Die Gründe für das aggressive Verhalten des Mannes sind noch nicht geklärt. Da möglicherweise eine Drogenbeeinflussung vorlag, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...

Ist die Ukraine unterwegs zum „sicheren Endsieg“ oder wird sie von der russischen Pythonschlange...

Nicht-Teilnehmer der öffentlich-rechtlichen und sonstig medialen Volksverblödung haben von Anfang an gesagt: Die Ukraine kann den Russen in einem Vabanque-Krieg nicht standhalten.