Polizei durchsucht Asylbewerberheim nach Rauschgift

Freiburg – Rheinfelden: In der Nacht zum Freitag durchsuchte die Polizei das Asylbewerberheim in Rheinfelden.

Anlass war ein konkreter Hinweis, dass dort Schwarzafrikaner mit Rauschgift handeln. Fünf Streifen kamen vor Ort und durchsuchten mehrere Zimmer. Dabei fanden die Beamten Bargeld und Rauschgift und stellten die Beweismittel sicher. In den Zimmern hielten sich acht Schwarzafrikaner auf, die ebenfalls durchsucht wurden.

Die vorgefundenen Beweismittel und die Umstände des Falles lassen einen gewerbsmäßigen Handel mit Rauschgift vermuten. Die Ermittlungen des Polizeireviers Rheinfelden dauern an.  (ots)

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...