Mitbewohner in Unterkunft mit Messer bedroht

Duisburg (ots) – Zwei Männer (23, 24) bedrohten einen Mitbewohner (35) seit Donnerstag (28.1.) in der Flüchtlingsunterkunft auf der Memelstraße mehrfach mit einem Messer.

Am Dienstag (2.2.) gegen 15:30 Uhr beobachtete der zuständige Sozialarbeiter, wie die beiden jungen Männer dem 35-Jährigen mit erhobenen Fäusten drohten. Er alarmierte sofort die Polizei. Zur Beruhigung kamen die Streithähne ins Polizeigewahrsam.

Aufgrund mehrerer bekannt gewordenen Konflikte mit weiteren Mitbewohnern, werden sie zukünftig anderweitig untergebracht.


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit


Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>


SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

LFS-HOME