Massenpanik: Corona-Polizei räumt Disko

Die Polizei hat am Freitag ernsthaft eine Diskothek in Friesoythe geräumt, weil zu viele “unkontrollierte” Gäste anwesend waren. Dabei kam es zu einer Massenpanik. Dem Veranstalter droht ein saftiges Bußgeld.

Nachfolgend die Meldung der Polizei, in der die Vorfälle etwas verharmlost werden:

Am Abend des Freitags, dem 12.11.2021 führten Mitarbeiter des Landkreises Cloppenburg und der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Kontrollen im Zusammenhang mit der Corona-Verordnung durch. Zielrichtung war die Einhaltung der Regelungen für Kneipen und Diskotheken. Bei einer Diskothek in der Elbestraße in Friesoythe konnte gegen 23:30 Uhr festgestellt werden, dass die Gäste ohne Kontrolle ihres Impfstatus oder des Status als Genese Einlass erhielten. Zudem befanden sich zu viele Besucher in der Diskothek. Aufgrund dieser Verstöße wurde auf Anordnung des Landkreises Cloppenburg die umgehende Schließung der Diskothek verfügt. Infolgedessen wurde die Diskothek geräumt.

Um den Abfluss der Besucher in geordneten Bahnen zu gewährleisten, wurden starke Kräfte aus den umliegenden Polizeidienststellen zusammengezogen. Im Rahmen der Räumung durch eigenes Personal der Diskothek kam es kurzfristig zu Gedränge im Eingangsbereich, sodass einige Besucherinnen und Besucher in Panik gerieten. Auf Anordnung der Polizei wurden daher umgehend die Notausgänge geöffnet. Es wurden seitens der Leitstelle vorsorglich umfangreiche Rettungskräfte sowie der Psychosozialen Notfallversorgung entsandt, um die Betreuung der Betroffenen zu gewährleisten. Es blieb bei vereinzelten Fällen von Ohnmacht und Hyperventilation. Die Maßnahmen vor Ort dauerten bis ca. 04:00 Uhr an.

Seitens des Landkreises wurde ein Bußgeldverfahren gegen den Veranstalter eingeleitet. Zudem werden weitere rechtliche Schritte durch den Landkreis Cloppenburg geprüft.