Lübeck: Messermann sticht auf Auto ein

So sieht ein waschechter Lübecker aus. Es muss wohl am Wetter liegen, mein dieser X Nutzer, warum der Mann mit einem Messer auf ein Auto einsticht.

Bei der Polizei empfindet man offensichtlich keinerlei Scham, so ein Quark zu den Vorfällen zu schreiben:

Am Sonntagabend (07.07.2024) wurde die Polizei aufgrund einer Bedrohung mittels eines Messers zu einem Mehrfamilienhaus in Lübeck Buntekuh alarmiert. Nach derzeitigem Sachstand sollte ein Mieter des Hauses zunächst einen Bewohner mit einem Messer bedroht und anschließend dessen PKW auf dem Parkplatz des Wohnkomplexes mit einem Messer beschädigt haben. Daraufhin durchsuchten Einsatzkräfte der Polizei das betroffene Gebäude. Der Tatverdächtige wurde festgenommen.

Gegen 20.20 Uhr gingen bei der Polizeiregionalleitstelle mehrere Notrufe ein. Nach Hinweisen von Zeugen sollte ein 44 Jahre alter Mieter einer Wohnung des Mehrfamilienhauses in der Fregattenstraße zunächst einen Bewohner des Hauses verbal und unter Vorhalt eines Messer bedroht haben. Anschließend begab sich der tatverdächtige Lübecker auf den Parkplatz des Mehrfamilienhauses und zerstach dort mit einem Messer sämtliche Reifen sowie Teile des Daches des schwarzen Mercedes Cabriolet des Geschädigten. Dabei schrie der Mann lautstark herum und sprach im weiteren Verlauf Beleidigungen aus.

Diverse Funkstreifenwagenbesatzungen wurden an den Einsatzort entsandt. Die Einsatzkräfte durchsuchten anschließend die Eingänge und Laubengänge des mehrstöckigen großen Mehrfamilienhauskomplexes. Auf einem Laubengang konnte der 44-jährige Tatverdächtige schließlich angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Ein vor Ort aufgefundenes Messer wurde als Tatmittel beschlagnahmt. Geäußerte Hinweise auf eine möglicherweise mitgeführte Machete oder ein Samuraischwert bestätigten sich nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht.

Der Lübecker wurde festgenommen und zur Verhinderung weiterer Straftaten dem Polizeigewahrsam zugeführt. Gegen den 44-Jährigen leiteten die Beamten Verfahren wegen des Verdachts der Beleidigung, Bedrohung und Sachbeschädigung ein. Die Klärung der näheren Hintergründe der Tat und seines Verhaltens ist nun Gegenstand der laufenden Ermittlungen. In diesem Zusammenhang wertet die Polizei neben Zeugenhinweisen auch Videodateien und Handyvideos aus. Weitere Hinweise zu dem Tatgeschehen nimmt die Polizei in Lübeck Buntekuh unter der Telefonnummer 0451-1317200 entgegen.


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit


LFS-HOME

SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 


Kommentare

2 Antworten zu „Lübeck: Messermann sticht auf Auto ein“

  1. Nero Redivivus Hersteller von Bellum-civile-Bezügen

    “Dabei schrie der Mann lautstark herum und sprach im weiteren Verlauf Beleidigungen aus”: … mit arabisch-deutscher Simultanübersetzung?

  2. Man stelle sich vor, der sommerlich gekleidete Man hätte verfassungsfeindliche Symbole in den Lack gekratzt und das Fahrzeug würde einem Sozi oder Grünen gehören!

    Aber so ist glücklicherweise alles in Ordnung, ist halt ein Lübecker.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert