Islamisten – Mutter überfährt zwei Cobra-Beamte

Symbolbild: Sgt.Hondo at German Wikipedia, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Gestern wurde in Tirol ein Terrorverdächtiger sowie dessen Mutter, nachdem sie versuchte zwei Cobra Beamte zu überfahren, festgenommen.

Wien  – „Der Direktion für Staatsschutz und Nachrichtendienst und dem Landesamt für Verfassungsschutz Tirol ist es durch länderübergreifende Zusammenarbeit gelungen, einen Terrorverdächtigen festzunehmen. Die österreichischen Staatsschutzbehörden beobachten die Entwicklungen in der islamistischen Szene intensiv und führen strukturelle Ermittlungen in enger Kooperation mit europäischen Behörden. Ich danke den Polizisten des Einsatzkommandos Cobra für ihren gefährlichen Einsatz bei den Festnahmen und wünsche den Verletzten eine rasche Genesung“, sagt Innenminister Gerhard Karner.

Die Direktion für Staatsschutz und Nachrichtendienst (DSN) beobachtete seit längerer Zeit einen Anhänger des radikalen politischen Islams, dessen bisheriges Auftreten vorwiegend in einschlägigen Foren durch entsprechende Wortmeldungen aufgefallen ist. Der österreichische Staatsbürger mit türkischen Wurzeln konkretisierte seine Drohungen am Vortag und äußerte seine Absicht, aktiv gegen Polizisten vorgehen zu wollen.

Während der Festnahme versuchte die Mutter des Radikalisierten, die handelnden Cobra Beamten zu überfahren. Dabei wurden zwei Polizisten des Einsatzkommandos verletzt. Die Frau wurde anschließend festgenommen. Weitere Ermittlungen sind in Österreich und im Ausland am Laufen.