Immer mehr Anfeindungen gegen Russen in Sachsen-Anhalt

grey and red flag

Seit Beginn des Angriffskrieges gegen die Ukraine werden Menschen mit russischen Wurzeln in Sachsen-Anhalt immer häufiger Opfer von Anfeindungen: Nach Angaben des Landeskriminalamtes (LKA) wurden bis zur vergangenen Woche 15 Straftaten in diesem Zusammenhang festgestellt. Das berichtet die Mitteldeutsche Zeitung aus Halle in ihrer Dienstagsausgabe. Meist handle es sich dabei um Drohungen oder Beleidigungen gegen russischstämmige Menschen, teilte das LKA mit. Auch gegen als russisch wahrgenommene Institutionen, Geschäfte und Denkmäler habe es Attacken gegeben.

So seien zwei russische Fahnen vor einem Museum in Derenburg (Harz) entwendet worden, auch einen Drohanruf habe es gegeben. Am vergangenen Freitag wurde zudem ein 50-jähriger Mann in Halle mit Schlägen attackiert. Die Polizei geht von einem Motiv im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg aus. Der Hallenser hatte sich zuvor auf Russisch mit einer Ukrainerin unterhalten. Die Behörden in Sachsen-Anhalt sind alarmiert: „Vor dem Hintergrund des Konfliktes in der Ukraine bewerten die Sicherheitsbehörden des Landes die Lage kontinuierlich“, sagte LKA-Sprecher Björn Stapel der MZ.

4 Kommentare

  1. Vielleicht sollte die Pullizei mal ein paar Polit- und Medien-Verantwortliche wegen Volksverhetzung anzeigen und strafrechtlich verfolgen, und weniger Verstöße gegen die
    kriminell-tyrannische Maskenpflicht ?
    Auch der Kopf eines Polizisten ist DESHALB rund, damit er hin und wieder seine Gedanken ändern kann.

    • Die Menschen sind doch zufrieden mit den Zuständen, nur etwas meckern. Uns geht es noch gut genug. Nun sollen wir auch mal ein paar Jahre frieren und weniger Lebensfreude haben (Joachim Gauck). Hast du etwa Mitleid? Leute die sich zur Krönung des Ganzen noch mit einer experimentellen Substanz spritzen lassen, sind für mich nicht zurechnungsfähig. Es muss alles zusammenbrechen, dieses Dummvolk hat es verdient!

      6
      1
      • Ich finde dieses ständige Herumhacken auf den angeblich so extradummen Deutschen einfach nur Sch….. !
        Wir erleben doch derzeit, dass viele Leute in vielen Ländern von ausgeklügelten Taktiken psychologischer Kriegsführung ins Bockshorn gejagt und in die Irre geführt werden.
        Sind etwa die meisten Israelis, Australier, Kanadier, Portugiesen, Österreicher etc. auch alle „Dummvolk“ und haben es verdient, krank oder tot gespritzt zu werden ?

  2. Was soll man auch von einem Volk erwarten, dass sich drei Mal vorführen lässt („Impfung“). Oder bei der wievielten Spritze ist man mittlerweile?

Kommentarfunktion ist geschlossen.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...