#Heidelberg: Amoklauf im Hörsaal – Täter tot

  • Update 15:45 Uhr: Eines der verletzten Opfer ist inzwischen verstorben.
  • Update 14:45 Uhr: Bei dem Täter soll es sich um einen Studenten handeln. Er hatte mehrere Langwaffen bei sich. Die Polizei geht von einem Einzeltäter aus, ein politischer oder religiöser Hintergrund sei im Augenblick nicht zu erkennen.
  • Update 14:25 Uhr: Der Täter hat mit einem Gewehr um sich geschossen und sich dann selbst gerichtet, so die BILD.

Die Polizei kommt zur Stunde nur mit spärlichen Informationen heraus: „Nach den bisherigen Informationen verletzte ein Einzeltäter mehrere Personen in einem Hörsaal mit einer Langwaffe. Der Täter ist tot.“

Unklar ist, ob sich der Täter selbst gerichtet hat oder von der Polizei erschossen wurde. Zur Zahl der Opfer ist ebenfalls noch nichts bekannt. In der ausländischen Presse ist von einem „Shooting Guy“ die Rede. Über weitere Hintergründe wird noch gemutmaßt. Das Gelände im Neuenheimer Feld wird von der Uni-Klinik genutzt.

Ein Kommentar

  1. Laut „Welt“ weiss man angeblich schon, dass der tote „Mann“ selbst Student war und keine religiösen oder politischen Motive hatte.
    Aber, ob der „Mann“ mal wieder ein „Mann“ war, also ein „Schutz suchender“ Mann, das weiss man angeblich noch nicht.
    Wir haben ja inzwischen gelernt, wie weiland in der DDR, Schlüsse aus dem zu ziehen, was NICHT gesagt wird.
    Wenn er ein Deutscher, also nicht ein „Deutscher“, sondern ein deutscher Ureinwohner wäre, dann wüssten wir es vermutlich schon …

Kommentare sind geschlossen.