Freiburg: Erneut Kind sexuell belästigt – Täter sprach „gebrochen Deutsch“

Freiburg: Am Mittwoch gegen 10 Uhr wurde ein Kind im Grundschulalter im östlichen Bereich des Seeparkgeländes von einer bislang unbekannten männlichen Person angesprochen, festgehalten und sexuell belästigt.

Das Kind vertraute sich als es nach Hause kam seiner Mutter an, die die Polizei verständigte.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem Mann verliefen negativ.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

– Ca. 50 Jahre alt,
– kleiner als 180 cm,
– normale Statur,
– dunklere Hautfarbe,
– hat behaarte Hände,
– trug schwarze Sonnenkappe und eine Brille sowie eine grau-schwarze Bauarbeiterhose, ein schwarzes T-Shirt und schwarze Clocks,
– sprach gebrochen Deutsch.


Präventionstipps stellt die Polizei Freiburg als PDF zum Download bereit

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...

Ist die Ukraine unterwegs zum „sicheren Endsieg“ oder wird sie von der russischen Pythonschlange...

Nicht-Teilnehmer der öffentlich-rechtlichen und sonstig medialen Volksverblödung haben von Anfang an gesagt: Die Ukraine kann den Russen in einem Vabanque-Krieg nicht standhalten.