Familienstreit mit Schaufeln, Steinen und Brotmesser

Verletzt hat sich angeblich niemand. Da fragt man sich natürlich, weshalb die Polizei in Lüdersdorf zu einem Großeinsatz ausgerückt ist. Aber lesen Sie selbst:

Am Nachmittag des 30.06.2022 kam es in Lüdersdorf im Kreis Nordwestmecklenburg zu einem Streit innerhalb einer Großfamilie. Nur durch ein massives Kräfteaufgebot der Polizei konnte eine körperliche Auseinandersetzung der ca. 30 Personen verhindert werden. Ersten Erkenntnissen nach war eine Sachbeschädigung Auslöser des Einsatzes, an der sich die teils deutschen, teils bosnisch-herzegowinischen Familienmitglieder gegenüberstanden. Dabei griffen die Beteiligten zu Schaufeln, Steinen oder sogar einem Brotmesser.

Durch die Hinzuziehung weiterer Kräfte unter anderem auch aus der Polizeidirektion Lübeck gelang es nach mehreren Stunden die Lage zu beruhigen. Verletzt wurde niemand. Die Parteien wurden am Ende mittels der Erteilung von Platzverweisen voneinander getrennt. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs sowie der Bedrohung, Beleidigung und Sachbeschädigung.

5 Kommentare

  1. Für was alles ein Brotmesser zu gebrauchen ist, das ist wahrlich erstaunlich.

    Also meinereiner findet es außerordentlich bereichernd, wie einfallsreich die Neubürger Alltagsgegenstände in ANGRIFFSWAFFEN umfunktionieren, Schaufeln und Steine und Dachlatten und……

    Wieso eigentlich muss die Polizei dort INTERVENIEREN (Im Putin-Duktus würde man Spezialoperation sagen)

    Das sind impulsive und aufgeweckte Mitbürger, die mit Argumentationsverstärkern fröhlich miteinander diskutiert haben, um irgendein Probem aus der Welt zu schaffen. Das ist doch das Natürlichste auf der Welt.

    Lasst sie doch einfach machen. BIS SIE FERTIG sind. mit diskutieren. Denn wenn die Polizei STUNDEN BRAUCHT. um die Lage zu beruhigen, dann hätten die Protagonisten das sicherlich schneller hinbekommen.

    Einfach die Herrschaften nach dem Prinzip „Einer wird gewinnen“ machen lassen, dann wird das schon.

    Wenn sie alle vor Erschöpfung umfallen, sind sie auch wieder lammfromm.
    Unsere sog. Staatsmacht sollte deshalb chillen, dem ganzen Spektakel applaudieren und höchstens mal nachfragen, ob noch eine Schaufel oder Mistgabel gereicht werden soll.

  2. Waren sicher alles Fachkräfte: Neurochirurgen und ähnliches Niveau. Alles nur Einzelfälle.
    Deutschland verändert sich, Frau G-E von den Maoisten freut sich.

  3. Die Polizei sollte nach dem Motto „Pack schlägt sich, Pack verträgt sich“ Zurückhaltung üben.

    1
    1

Kommentare sind geschlossen.