Fährbetrieb eingestellt: Betrunkener Tunesier bedroht Fahrgäste mit Schere

Schöna: Gestern musste der Fährbetrieb der grenzüberschreitenden Fähre Schöna-Hrensko kurzzeitig eingestellt werden.

Ein aggressiver Fahrgast (39 Jahre), tunesischer Staatsangehöriger, bedrohte und beleidigte mittels Vorhalt einer Schere einen Fahrgast und die Fährfrau.

Aufgrund der Bedrohungssituation handelten die Personen in dieser Situation umsichtig und informierten umgehend die Bundespolizei. Einsatzkräfte vom Bundespolizeirevier in Krippen erreichten den Ereignisort auf der Fähre. Der beschuldigte Tunesier wurde durch die Bundespolizeibeamten vor Ort festgenommen und die Schere wurde als Tatmittel sichergestellt. Der Täter stand unter Alkoholeinwirkung.

Die weiteren Ermittlungen gegen den 39-jährigen Beschuldigten führt die Polizei Sachsen durch.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...

Ist die Ukraine unterwegs zum „sicheren Endsieg“ oder wird sie von der russischen Pythonschlange...

Nicht-Teilnehmer der öffentlich-rechtlichen und sonstig medialen Volksverblödung haben von Anfang an gesagt: Die Ukraine kann den Russen in einem Vabanque-Krieg nicht standhalten.