Erlangen: Frau bedroht Ex-Freund mit Messer – Polizei stoppt sie mit Warnschüssen

Heute Nachmittag kam eine Frau kurz vor 15:00 Uhr zu der Baustelle im Bezirksklinikum Erlangen und bedrohte dort ihren Exfreund mit einem Messer. Die 31-Jährige konnte erst nach Abgabe von zwei Warnschüssen überwältigt werden.

Ein Mitarbeiter des Bezirksklinikums hatte den Vorfall wahrgenommen und die Polizei verständigt. Als kurz darauf eine Polizeistreife eintraf, ging die Frau auch mit dem Messer auf die Beamten los. Alle mündlichen Aufforderungen, das Messer wegzulegen, führten zu keinem Erfolg. Auch der Einsatz von Pfefferspray zeigte keinerlei Wirkung. Deshalb wurde von einem Beamten ein Warnschuss abgegeben. Da die Frau das Messer dennoch nicht ablegte und die Beamten weiter bedrohte, folgte ein zweiter Warnschuss.

Als die 31-Jährige dann kurz innehielt, konnte sie überwältigt und festgenommen werden. Sie wurde wegen Eigen- und Fremdgefährdung ins Bezirksklinikum eingewiesen.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...