Durchsuchung bei Rechtsextremisten in Dortmund und Niedersachsen

Dortmund: Seit heute Morgen um 6 Uhr werden unter Federführung der Dortmunder Polizei auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Dortmund mehrere Durchsuchungsbeschlüsse für Wohnungen von Rechtsextremisten in Dortmund sowie in Niedersachsen vollstreckt.

Insgesamt durchsuchen die Beamten fünf Objekte im Stadtteil Dortmund-Dorstfeld und zwei in Niedersachsen.

Hintergrund seien die Angriffe von Rechtsextremisten auf Polizeibeamte in der Silvesternacht im Bereich des Wilhelmplatzes, teilt die Staatsanwaltschaft Dortmund mit, die in dieser Sache unter anderem wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs ermittelt.


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit


Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>


SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

LFS-HOME