Durchsuchung bei Rechtsextremisten in Dortmund und Niedersachsen

Dortmund: Seit heute Morgen um 6 Uhr werden unter Federführung der Dortmunder Polizei auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Dortmund mehrere Durchsuchungsbeschlüsse für Wohnungen von Rechtsextremisten in Dortmund sowie in Niedersachsen vollstreckt.

Insgesamt durchsuchen die Beamten fünf Objekte im Stadtteil Dortmund-Dorstfeld und zwei in Niedersachsen.

Hintergrund seien die Angriffe von Rechtsextremisten auf Polizeibeamte in der Silvesternacht im Bereich des Wilhelmplatzes, teilt die Staatsanwaltschaft Dortmund mit, die in dieser Sache unter anderem wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs ermittelt.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...