#Düren: Polizei dementiert Terrorwarnung für Stadtfest

Seit wenigen Stunden kursiert in den Sozialen Medien eine WhatsApp-Audionachricht über eine angebliche „Terrorwarnung“ für das Dürener Stadtfest. Hierzu teilt die Stadt Düren in Absprache mit der Polizei Düren und dem Veranstalter des Stadtfestes, der IG City Düren e.V., folgendes mit:

Eine angebliche „Terrorwarnung“ für das Stadtfest gibt es nicht! Es liegen keine konkreten Hinweise auf einen Anschlagsort oder eine -art vor.

Es hat einen Hinweis gegeben, der von der Polizei als „vage“ eingeschätzt wird. Die Polizei geht dem Hinweis nach und passt ihre ohnehin durchgeführten polizeilichen Maßnahmen entsprechend an. Grundsätzlich besteht im gesamten Bundesgebiet eine abstrakte Anschlagsgefahr, daher wird jeder Hinweis ernst genommen.

Hierbei steht die Polizei im direkten Kontakt mit allen involvierten Behörden, insbesondere der Stadt Düren und dem Veranstalter.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...