Brutaler Machetenangriff – Polizei sucht dringend Zeugenvideos

Kassel. vergangene Woche wurde ein Syrer in der Innenstadt von mehreren Männern brutal angegriffen. Dabei sollen ihm mit einer Machete die Beine abgetrennt worden sein. Nachdem erste Videos vom Tatgeschehen im Internet aufgetaucht sind, bittet nun die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Kassel-Mitte: Die Ermittlungen zu der Auseinandersetzung auf der Friedrich-Ebert-Straße in der Nacht zum vergangenen Samstag, bei dem einem 20-Jährigen erhebliche Beinverletzungen zugefügt wurden, dauern an und laufen weiterhin auf Hochtouren. Die mit dem Fall betrauten Beamten des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo gehen aktuell verschiedenen Hinweisen nach und haben bereits eine Vielzahl von Zeugen vernommen. Bei der Aufklärung des Falls bitten sie nun auch um Fotos und Videos der Tat aus der Bevölkerung.

Wer über Bildmaterial verfügt, das unmittelbar vor, während oder nach dem Angriff in der Friedrich-Ebert-Straße, Ecke Karthäuser Straße, aufgenommen wurde und auf dem die Täter oder das Opfer zu sehen sind, wird gebeten, dies auf dem Hinweis-Server der Polizei unter

https://he.hinweisportal.de/gewalttat-kassel

hochzuladen. Die Ermittler bedanken sich bei allen, die sie bei der Aufklärung des Falls unterstützen.

Der in Kassel wohnende 20-Jährige war in der Nacht zum Samstag, gegen 1:20 Uhr, das Opfer eines Angriffs durch eine Tätergruppe geworden, nachdem er zuvor offenbar bereits Streit mit diesen Personen gehabt hatte. Die Täter verletzten den 20-Jährigen schließlich in der Friedrich-Ebert-Straße mit noch unbekannten Hieb- und Stichwaffen erheblich und fügten ihm vermutlich mit einem größeren Messer oder einer Machete lebensgefährliche Verletzungen an den Beinen zu. Dank des sofortigen Einschreitens von Ersthelfern und der nachfolgenden Behandlung im Krankenhaus bestand schnell keine Lebensgefahr mehr. Die Ermittlungen der Beamten des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo wegen gefährlicher Körperverletzungen dauern weiterhin an.


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit



SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>

LFS-HOME

Kommentare

Eine Antwort zu „Brutaler Machetenangriff – Polizei sucht dringend Zeugenvideos“

  1. Ralf.Michael

    Lässt sich dieser Machetenangriff nicht irgentwie nach Rääächts verordnen ?