Afghane prügelt Mann mit Gürtelschnalle krankenhausreif

Horn/Niederösterreich. Freitagabend ereignete sich ein schwerer Vorfall, bei dem ein Mann mit dem Dorn einer Gürtelschnalle am Kopf verletzt wurde. Das Metallteil war in seiner Schädeldecke stecken geblieben, berichtet die Krone. Das Opfer wurde per Helikopter in ein Krankenhaus geflogen. Der Täter, ein 35-jähriger Afghane, hatte ihn in peitschenartiger Weise geschlagen. Außerdem wurden bei der Auseinandersetzung zwei weitere Personen verletzt.

Der Vorfall könnte mit einem sexuellen Übergriff desselben Mannes auf zwei Mädchen in Verbindung stehen. Der Täter wurde verhaftet und sitzt nun in Untersuchungshaft. Innenminister Gerhard Karner fordert harte Maßnahmen gegen solche Gewalttäter, einschließlich Abschiebung nach Afghanistan.


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit


Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>

LFS-HOME

SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 


Kommentare

6 Antworten zu „Afghane prügelt Mann mit Gürtelschnalle krankenhausreif“

  1. Rumpelstilzchen

    “Der Innenminister fordert”….TOLLER WITZ !

    Dummerweise trifft es nie diejenigen, die für den illegalen und kriminellen Import dieser Bastarde verantwortlich sind.

    1. Das liegt daran das wir Deutschen keine Hausbesuche bei den Verursachern oder ihrer Mitläufer machen. Wir müssen einfach mal umdenken und nicht warten bis wir weiter geschädigt werden.

      1. Rumpelstilzchen

        Bis die Almans sich zu Hausbesuchen durchringen, wird von diesem Land – außer vielleicht einer Schaufel Asche – nichts mehr übrig sein.

  2. Ich kann nur jedem Deutschen empfehlen sich Waffen anzuschaffen. Die Ausländer haben ja auch schon lange welche!

  3. Rumpelstilzchen

    Polizeipräsidentin Slowik (Berlin): „Zugespitzt formuliert: Gewalt in Berlin ist jung, männlich und nicht-deutsch“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/berliner-polizeipraesidentin-slowik-messergewalt-nimmt-zu-iung-maennlich-und-nicht-deutscher-hintergrund_id_260073638.html

  4. Eine Abrechnung in Form eines Volkstribunals wird kommen, dessen bin ich 100%-ig sicher. Die “Politik” lernt leider nicht dazu und verfolgt weiter die zionistischen Pläne, da sie das Kapital in Form von Gates und Soros hinter sich weiß. Aber der Tag wird kommen , wenn das Geld nicht mehr den lieben Gott ersetzt……………….
    Dann möchte ich nicht in deren Haut stecken!!!!