/

/

Tag der deutschen Kleinheit

Wieder feiert sich die korrupte Politbande selbst und ohne das Volk, aber mit den üblichen Lügen, nach denen Deutschland “wiedervereint” und “Zwei-Plus-Vier” viel besser als ein Friedensvertrag sei.

Es war der 9. November 1989 als die Mauer “fiel”, nicht der 3. Oktober 1990, eigentlich ein Volkstrauertag. Seinerzeit soll nämlich Gorbatschow Herrn Kohl auch Ostpreußen angeboten haben, was dieser dankend ablehnte. Also nix “Wiedervereinigung”, sondern wieder nur eine kleindeutsche Lösung. Ein weiterer Preis für die Einverleibung des vermeintlichen Ostens – oder war es andersherum und der Westen wurde an Mitteldeutschland angeschlossen – soll der Euro gewesen sein, bei dessen Einführung Herr Kohl ein “Diktator” gewesen sein wollte, wie er sich später rühmte. Mit einem Eingeständnis hatte das freilich nichts zu tun. Kohl verlieh sich in jenem denkwürdigen Interview nachträglich den Status eines Weltpolitikers und Staatsmannes, der er nie gewesen ist. Wie die Spendenaffäre um schwarze Kassen und sein angebliches Ehrenwort gegenüber anonymen Spendern zeigte, hat Kohl nicht nur seine Seele, sondern auch das deutsche Volk für dumm verkauft. Und dann verpasste ihm ausgerechnet sein von ihm so gönnerhaft gefördertes Mädchen Merkel den Dolchstoß und forderte seinen Rücktritt. Kohl, der hünenhafte Politiker aus der Pfalz in Wahrheit nur der Kanzler der Kleinheit.

Es folgten die Jahre unter Schröder, der völkerrechtswidrige Kriegseinsatz der Bundeswehr in Jugoslawien und dann Merkel. Jahr für Jahr schmolz der Wohlstand dahin, erst langsam, aber stetig, wie die Gletscher in den Alpen. Als das nicht mehr genügte, wurden die Grenzen und Sozialkassen geöffnet und Tag für Tag ein neues Rettungspaket für wen und was auch immer geschnürt. Und wieder ist es nun nach der Ära Merkel eine sozialdemokratisch angeführte Regierung, die Deutschland in einen Krieg stürzt, dessen Folgen jetzt schon um einiges drastischer sind, als der Balkaneinsatz. Es wird nicht bei Gasmangel und Inflation bleiben, bald können uns auch hier die Granatsplitter und Schlimmeres um die Ohren fliegen. All das ist möglich, weil man Deutschland klein gemacht hat, nicht nur auf der Landkarte, sondern im Geiste.

Auferstanden aus Ruinen … bald ist es wieder soweit!

Kommentare

3 Antworten

  1. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Solange der Michel euphorisch tanzt, klatscht, friert, hungert und “korrekt” die NED wählt, ist doch alles bestens. Oder ?

  2. Avatar von OStR Ing.-Wiss. Peter Rösch
    OStR Ing.-Wiss. Peter Rösch

    Zweifellos nachdenkenswert, der Text dieser Hymne, die man früher zu den Olympiaden so bemerkenswert oft gehört hat.

  3. Avatar von Rosi P.
    Rosi P.

    Das ist also aus den „blühenden Landschaften“ geworden, die Kohl uns damals versprochen hat…