Kann Uri Geller auch US-Atomraketen umlenken?

Kann Uri Geller auch US-Atomraketen umlenken?Moos kauen: Damit hätte der alte Löffelverbieger durchaus schon vor Jahrzehnten um die Ecke kommen können. Vielleicht wäre uns dann der letzte atomare Wettlauf erspart geblieben, mitsamt der „nuklearen Sozialhilfe“ die Deutschland von den USA beziehen. So ist das wenn man seine Geheimnisse für sich behält und einfach nur in der Versenkung verschwindet. Dessen ungeachtet scheint seine öffentliche Beachtungskurve ziemlich im Keller zu sein, sodass er mal wieder einen richtigen Aufmerksamkeitsschub benötigt. Und dafür lässt sich zur Zeit niemand besseres instrumentalisieren als Wladimir Putin und sein Atomraketenarsenal.

Dank Sommerloch und Abstinenz des Konkurrenten David Copperfield lassen sich damit die „Fäuleton“-Teile der Medien zu seinen Gunsten füllen. An dieser Stelle wird etwas genauer beschrieben was Uri Geller geplant hat, um russische Atomraketen in ihrer Laufbahn zu verbiegen: Warnung an Putin • Uri Geller will Atomwaffeneinsatz mit seiner Gedankenkraft verhindern … [Stern]. Ein durchaus ehrbares Unterfangen, welches man von ganzem Herzen unterstützen sollte … nur leider etwas zu einseitig.

Uri Geller hat den Überblick verloren

Wenn wir einmal etwas in der Geschichte zurückblicken, waren es die USA, die erstmals, bislang einmalig und dazu unnötiger Weise, Atombomben zu Versuchszwecken auf zwei japanische Städte warfen. Dazu haben wir noch weitere Atommächte. Nehmen wir zum Beispiel China, Indien, Pakistan, Frankreich, England, Israel und Nordkorea. Mit denen sind die Probleme bezüglich des vernichtenden Potentials nicht geringer. Warum also stürzt sich Uri so vehement auf Russland und Vladimir Putin? Russland hat an anderen Stellen mehrfach betont dass es keinen Atomkrieg geben dürfe.

In dem verlinkten Bericht war dazu die Rede vom Einsatz „taktischer Atombomben“. Ob sich Uri Geller vorstellen kann, das die „falschen Fuffziger“, wie die USA welche sind, solche selbst einmal einsetzen? Vielleicht im kleinen Format, als „False Flag“, um es dann den Russen in die Schuhe zu schieben? Es gibt genügend Irre auf diesem Planeten, die aus unterschiedlichsten Gründen ein Interesse daran haben die Menschheit mit Atombomben zu dezimieren. Da muss man sich nicht so einseitig auf Putin konzentrieren.

Hätte nun der löffelbiegende Uri gesagt, dass er jede gestartete Atomrakete vom Himmel holen werde, auch oder gerade amerikanische, wäre sein Auftritt in dieser Hinsicht gleich viel menschlicher und glaubwürdiger geworden, nahezu perfekt. Das erst hätte ihm solide Bonuspunkte eingebracht. Aber so reiht er sich lediglich in die endlose Spur der „Systemlinge“ ein, die das gewünscht Erwartbare, aber keinesfalls das notwendig Denkbare von sich geben. Vielleicht haben aber auch nur seine mentalen Fähigkeiten nachgelassen, dass er in dieser Sache keinen „planetaren Überblick“ mehr auf die Kette bekommt.

Quelle: Qpress

Ein Kommentar

  1. Hier in meiner Wahlheimat will keiner Atomraketen…Niemals ! Heute am 6.08. ist Volkstrauertag zum Gedenken an die Opfer Hiroshima, Nagasaki und auch Dresden !! “ Kimi O Wasurenai “ Wir werden Euch nie vergessen…..!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.