Aus Relotius wird Nostradamus: Noch eine Woche bis zum Weltkrieg

Die Märchenpresse prophezeit den Ausbruch des dritten Weltkriegs für nächste Woche. Die Informationen stammen angeblich von den US-Geheimdiensten. Laut ntv rechnet man mit bis zu 50.000 möglichen zivilen Opfern und Millionen Flüchtlingen. Alle wichtigen Blätter sind sich einig:

Haben die Chefredaktionen endlich Nostradamus entschlüsselt oder bindet man uns einen Bären auf, einen russischen wohlgemerkt?

Nächste Woche werden wir die Wahrheit erfahren oder der Krieg wird genau wie die Impfpflicht plötzlich und unerwartet verschoben …

4 Kommentare

  1. Tja, wenn das pööse Virus und alle Killermutanten nicht mehr ziehen, um das Volk in Panik zu versetzen, muss eben der pööse Russe herhalten …

    13
  2. Bräche nächste Woche der Weltkrieg aus, von dem die Herrschaften jetzt schon zu wissen vorgeben, hätten die Helden sich längst in ihre Bunker verpisst.

    11
  3. Die Frage ist, was genau bezwecken die verlogenen und kriminellen Bastarde, die diesen HOAX in die Welt setzen ?

    Wollen sie Nord Stream 2 kappen ?
    Wollen sie vom wirtschaftlichen Kollaps ablenken, oder diesen mit einem „kleinen“ Krieg vertuschen ?
    Es sieht danach aus, dass die Amis einen WirtschaftsKRIEG gegen die Germans führen. Weitere Sanktionen plus die Kappung von NORD STREAM 2 würden die deutsche Wirtschaft und die deutschen Bürger hart treffen !

    Die Amis ihrerseits beziehen derzeit mehr Öl direkt aus Russia, als jemals zuvor ! Da scheint es keine „unliebsamen und unerwünschten Abhängigkeiten“ zu geben…

    Geht es wieder einmal nach dem Prinzip:
    Keep the Russians OUT, the Americans IN, and the Germans DOWN ?

    Die Russen haben in den letzten Jahren ihre Abhängigkeiten von amerikanischen Devisen auf ein Minimum reduziert, und stattdessen ihre Goldvorräte als Währungsbasis deutlich aufgestockt. Die Chinesen haben mittlerweile ebenfalls große Goldvorräte angehäuft.

    Die – angeblich – 8000 t Gold, die die Amis offiziell ausweisen, dürften sich dagegen längst in Luft aufgelöst haben. Ein großes Problem, für Uncle Sam und den TOLL-AR, der faktisch nicht einmal den Wert eines gebrauchten Blattes Klopapier hat !

    Da versucht man natürlich – wirklich nur noch aus dem letzten Loch pfeifend – Druck aufzubauen, koste es was es wolle. Nicht „zufällig“ hat der amerikanische Deep State dafür gesorgt, dass die Amis einen senilen Kriminellen zum „Präsidenten“ bekommen, den man nach Belieben steuern kann.

Kommentare sind geschlossen.