Zum Inhalt springen

Post Vakzin Syndrom – mögliche Therapieansätze

Die Häufung von Nebenwirkungen nach Einführung der Covid-Impfungen stellt alle Therapeuten vor neue Herausforderungen. Um Patienten mit Impfnebenwirkungen helfen zu können und deren Beschwerden zu lindern, sind inzwischen einige Therapie-Ansätze aus den Bereichen der Schulmedizin, der Naturheilkunde und der Homöopathie bekannt.

Mit dieser Zusammenstellung ist der Versuch unternommen worden, diese Informationen und Therapieprotokolle in einem Dokument zu vereinen. Eine Reihe von unterschiedlichen Quellen bildete dafür die Grundlage. Diese sind im Quellenverzeichnis nachzulesen.


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

durch Ihren Beitrag! Danke


Kommentare

  1. Soviel zu Lauterbachs „nebenwirkungsfreier“ Impfung. Und er ist immer noch Gesundheitsminister. Und viele glauben sogar heute noch, was er sagt. Dumm, einfach nur dumm, manche Leute!

  2. Herzlichsten Dank für diese äusserst wichtige Information.
    Fast jeder kennt jemanden, dem es nach der Impfung nicht gut geht.
    Allerdings ist diese Info auch hinsichtlich des „Sheddings“ für Ungeimpfte relevant, da wir an dieser Stelle nicht ausmachen können, ob ein „Shedding“ in der behaupteten Form stattfindet, und wenn ja, was da ganz genau „gesheddet“ wird.
    Die von mir sehr geschätzte Poornima Wagh sagt, dass nach all den Analysen der sogenannten „Impfstoffe“, die sie und ihr Team gemacht haben, ausschliesslich chemische Substanzen darin zu finden waren und deshalb ein „Shedding“ derselben ausgeschlossen sei.

    https://www.bitchute.com/video/btuJXs0glmla/

    Dr. Peter McCullough meint, dass wir nicht wissen, ob ein „Shedding“ stattfindet. Andere wiederum fanden in ungeimpftem Blut exakt den gleichen Müll, wie im Blut der Geimpften.

    Das Johns Hopkins Institute behauptet in diesem Dokument aus dem Jahr 2017 auf Seite 45, dass sie die „self-spreading-vaccine“, also die sich selbst verbreitende Impfung, haben.
    https://www.centerforhealthsecurity.org/our-work/pubs_archive/pubs-pdfs/2018/181009-gcbr-tech-report.pdf

    Ob sie bereits bei diesen „Covid-Shots“ zum Einsatz gekommen ist, wissen wir nicht. Das würde jedoch bedeuten, dass auch die Ungeimpften gegen ihren Willen und ohne ihr Wissen „geimpft“ worden sind.

    Also kann man an dieser Stelle, an der wir stehen, nicht sagen, was es mit dem „Shedding“, ob geplant oder ungeplant, auf sich hat, nur eventuell vorbeugen. Und genau dafür sind diese Informationen so unglaublich wertvoll.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.