SENSATION: Hunde erschnuppern jetzt sogar auch Long COVID

Wer hätte das gedacht? Kaum ist „Covid“ überstanden, ob geimpft oder ungeimpft, da droht bereits die nächste Gefahr: LONG COVID. Und „Long Covid“ kann hinter allem stecken, ohne dass man es sofort merkt, sogar hinter Demenz und „Konzentrationsstörungen“. Doch zum Glück gibt es Covid-Hunde, denen nichts verborgen bleibt.

Glauben Sie nicht? So steht es aber geschrieben im „Deutschen Gesundheitsportal“:

DGP – Long COVID könnte mit vergleichbaren Erkrankungsmarkern assoziiert sein wie die akute Coronavirusinfektion. Könnten Hunde, die trainiert wurden, akute COVID-19-Fälle zu erkennen, auch Long COVID entdecken? Dies untersuchte ein Team in Deutschland nun mit Hilfe von 9 spezialisierten Hunden. Tatsächlich erkannten die Hunde auch Long COVID anhand der Geruchsproben mit hoher Sensitivität.

Eine große Zahl von Menschen leidet nach einer COVID-19-Erkrankung unter langanhaltenden Symptomen, kurz als Long COVID bezeichnet. blablablabla….

Hunde erschnüffeln Corona – eventuell auch Long COVID?

9 Hunde, die zuvor trainiert worden waren, akute COVID-19-Patienten zu identifizieren, wurden in unterschiedlichen Test-Szenarien mit Proben von Long-COVID-Patienten konfrontiert. Blablabla und so weiter und so fort…..

Blablabla

Insgesamt wurden 732 Proben präsentiert. Im Vergleich von akut Erkrankten und Long-COVID-Patienten erreichten die Hunde eine durchschnittliche Sensitivität für Akuterkrankungen von 86,7 % (95 % Konfidenzintervall, KI: 75,4 – 98,0 %) und eine Spezifität von 95,8 %….

Blablabla

Wenn die trainierten Hunde zwischen Proben von Long-COVID-Patienten und gesunden Kontrollen unterscheiden sollten, erreichten sie eine durchschnittliche Sensitivität für Long COVID von 94,4 %

Blablabla

Die Pilotstudie zeigt somit, dass Hunde, die dazu trainiert sind, akute Coronavirus-Infektionen anhand von Geruchsproben zu erkennen, auch Long-COVID-Patienten identifizieren können. Long COVID konnte dabei mit hoher Empfindlichkeit von Proben gesunder Kontrollpersonen unterschieden werden.

Blablabla

2 Kommentare

  1. Warum bringt man nicht frenetisch grunzende Trüffelschweine zum Einsatz ? Die sollen doch ein exquistes Schnuppernäschen haben ?

    Die könnten möglicherweise auch bösartige Psychopathen mit endgradiger Paranoia erschnuppern ?! Wenn es gut läuft, könnten die sog: KORRUPTE Pharma-Lobbyisten und menschenfeindliche Polit-Clowns aus 1000 m Entfernung riechen !

Kommentare sind geschlossen.