Zum Inhalt springen

SENSATION: Hunde erschnuppern jetzt sogar auch Long COVID

Wer hätte das gedacht? Kaum ist „Covid“ überstanden, ob geimpft oder ungeimpft, da droht bereits die nächste Gefahr: LONG COVID. Und „Long Covid“ kann hinter allem stecken, ohne dass man es sofort merkt, sogar hinter Demenz und „Konzentrationsstörungen“. Doch zum Glück gibt es Covid-Hunde, denen nichts verborgen bleibt.

Glauben Sie nicht? So steht es aber geschrieben im „Deutschen Gesundheitsportal“:

DGP – Long COVID könnte mit vergleichbaren Erkrankungsmarkern assoziiert sein wie die akute Coronavirusinfektion. Könnten Hunde, die trainiert wurden, akute COVID-19-Fälle zu erkennen, auch Long COVID entdecken? Dies untersuchte ein Team in Deutschland nun mit Hilfe von 9 spezialisierten Hunden. Tatsächlich erkannten die Hunde auch Long COVID anhand der Geruchsproben mit hoher Sensitivität.

Eine große Zahl von Menschen leidet nach einer COVID-19-Erkrankung unter langanhaltenden Symptomen, kurz als Long COVID bezeichnet. blablablabla….

Hunde erschnüffeln Corona – eventuell auch Long COVID?

9 Hunde, die zuvor trainiert worden waren, akute COVID-19-Patienten zu identifizieren, wurden in unterschiedlichen Test-Szenarien mit Proben von Long-COVID-Patienten konfrontiert. Blablabla und so weiter und so fort…..

Blablabla

Insgesamt wurden 732 Proben präsentiert. Im Vergleich von akut Erkrankten und Long-COVID-Patienten erreichten die Hunde eine durchschnittliche Sensitivität für Akuterkrankungen von 86,7 % (95 % Konfidenzintervall, KI: 75,4 – 98,0 %) und eine Spezifität von 95,8 %….

Blablabla

Wenn die trainierten Hunde zwischen Proben von Long-COVID-Patienten und gesunden Kontrollen unterscheiden sollten, erreichten sie eine durchschnittliche Sensitivität für Long COVID von 94,4 %

Blablabla

Die Pilotstudie zeigt somit, dass Hunde, die dazu trainiert sind, akute Coronavirus-Infektionen anhand von Geruchsproben zu erkennen, auch Long-COVID-Patienten identifizieren können. Long COVID konnte dabei mit hoher Empfindlichkeit von Proben gesunder Kontrollpersonen unterschieden werden.

Blablabla


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

durch Ihren Beitrag! Danke


Kommentare

  1. Warum bringt man nicht frenetisch grunzende Trüffelschweine zum Einsatz ? Die sollen doch ein exquistes Schnuppernäschen haben ?

    Die könnten möglicherweise auch bösartige Psychopathen mit endgradiger Paranoia erschnuppern ?! Wenn es gut läuft, könnten die sog: KORRUPTE Pharma-Lobbyisten und menschenfeindliche Polit-Clowns aus 1000 m Entfernung riechen !

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.