Giffey will notfalls auch Infizierte im „Gesundheitswesen“ einsetzen

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) schließt den Einsatz von Corona-Infizierten ohne Symptome auch im Gesundheitswesen nicht mehr aus. 

Giffey sagte am Montag im Inforadio vom rbb, man müsse die Grundversorgung der Bevölkerung sichern: „Es geht hier wirklich um den Not-Not-Notfall, aber es ist immer ein Abwägungsprozess; und wenn wir eine Situation haben, in der wirklich massiv Personal ausfällt und die gesundheitliche Versorgung in Notfällen infrage steht, dann muss man sich darüber Gedanken machen. Und wir sind da nicht, aber man kann in dieser Situation, in der wir gerade sind, nichts kategorisch ausschließen.“ 

Berlin hat laut Giffey weiterhin einen Ausfall von durchschnittlich 15 Prozent der Belegschaft in der kritischen Infrastruktur. „Wir haben keinen signifikanten Anstieg bei der kritischen Infrastruktur. Das ist ein beruhigender Fakt“, sagte die SPD-Politikerin. Wenn aber mehr als 30 Prozent des Personals bei der Strom- und Wasserversorgung ausfallen, müsse man einen Plan haben. 

Zur Diskussion über Lockerungen, zum Beispiel beim Einzelhandel, sagte Giffey: „Wir haben ja auch schon Lockerungen bzw. Erleichterungen gemacht. Die Läden, die klein sind, also die kleinen Ladengeschäfte unter 100 Quadratmetern, müssen nicht mehr direkt am Eingang kontrollieren, sondern können das zum Beispiel im Laufe des Betriebes des Geschäfts machen. Es gibt beim Bund die Entscheidung – darauf hat Berlin hingewirkt – dass die Fixkosten für die Kontrollen erstattet werden können im Rahmen der Überbrückungshilfen. Und selbstverständlich nehmen wir sehr ernst, was vom Einzelhandelsverband da kommt, aber bei Inzidenzen von über 2000, kann man jetzt in dieser Situation nicht einfach sagen, wir gehen auf Lockerungen.“

2 Kommentare

  1. Liebe Frau Franziska Giffey : Das kommt davon, wenn man seine Vita lediglich zusammenkopiert ! Eine Steigerung des eigenen IQ-Faktor`s erfolgt dadurch leider nicht. Man sollte halt daher den Beipackzettel richtig lesen, Gell.

  2. „Infizierte“ ohne Symptome sind mit den kriminellen PcR-Tests „positiv“ Getestete.

    Das weiss Frau Tockdor Plagiatus mit der Mauspiepsstimme natürlich. Kurzum, es handelt sich um absolut GESUNDE Menschen.
    Sie schämt und entblödet sich allerdings nicht, all den hysterischen Paranoikern, in deren Schädel das partout nicht hineingeht, mit dieser Aussage bewusst Angst zu machen, und dabei noch einen „schwierigen-schmierigen“ Not-Not-Abwägungsprozess vorzugaukeln.
    Diese Polit-Darsteller sind einfach abartige und verachtgenswerte Gestalten.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...