/

/

Fast 20 Prozent mehr Sterbefälle

Woran kann das nur liegen? In Deutschland lag die “Übersterblichkeit” im Vergleich zu den Nachbarländern (ohne Maskenzwang) im Oktober besonders hoch. Angeblich sind im Oktober die Todesfälle “durch Corona” wieder angestiegen, doch selbst das erklärt nicht die rasante Zunahme. Die Impfung ist natürlich sicher und hat nichts mit Affenpocken, Gürtelrose oder Turbokrebs zu tun.

Copyright: bialasiewiczry

destatis: Im Oktober 2022 sind in Deutschland nach einer Hochrechnung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 92 954 Menschen gestorben. Diese Zahl liegt 19 % oder 14 560 Fälle über dem mittleren Wert (Median) der Jahre 2018 bis 2021 für diesen Monat. Während zu Beginn des Monats die Sterbefallzahlen sowie ihre Differenz zum Vergleichswert deutlich angestiegen sind, gingen beide Werte am Ende des Monats wieder zurück. Auch die COVID-19-Todesfallzahlen erreichten Mitte des Monats ein zwischenzeitliches Maximum, können die Differenz aber nur zum Teil erklären. Die Alterung der Bevölkerung wirkt sich dabei nur geringfügig auf den Unterschied zum Niveau der Vorjahre aus. In welchem Ausmaß weitere Faktoren zu den erhöhten Zahlen im Oktober beigetragen haben, lässt sich derzeit nicht einschätzen. Zu dieser Frage können die später vorliegenden Ergebnisse der Todesursachenstatistik zusätzliche Hinweise geben.

Erhöhte Covid-19-Todesfallzahlen gegenüber dem Vormonat

Ein Vergleich der gesamten Sterbefälle mit der Zahl der beim Robert Koch-Institut (RKI) gemeldeten COVID-19-Todesfälle nach Sterbedatum ist derzeit bis einschließlich der 42. Kalenderwoche 2022 (17. bis 23. Oktober) möglich. Beim RKI wurden bislang 939 COVID-19-Todesfälle mit Sterbedatum in dieser Woche gemeldet. Gegenüber der Vorwoche sind die Zahlen erstmals seit Anfang September wieder leicht gesunken (um 50 Fälle). Dennoch ist das Niveau deutlich höher als noch im September. Die gesamten Sterbefallzahlen lagen in der 42. Kalenderwoche um 3 829 Fälle oder 22 % über dem mittleren Wert der vier Vorjahre.

Übersterblichkeit nimmt in der ersten Oktoberhälfte europaweit zu

Das EuroMOMO-Netzwerk zur Beobachtung von Sterblichkeitsentwicklungen ordnet Befunde zur Übersterblichkeit auf Basis einer eigenen Hochrechnung unvollständiger Meldungen und eines eigenen Übersterblichkeitskonzepts europaweit vergleichend ein. Während in den Septemberwochen nur für wenige Länder erhöhte Sterbefallzahlen ausgewiesen wurden, betraf dies in den Oktoberwochen immer mehr Länder. Im Gegensatz zu den deutschen Nachbarländern, in denen die Übersterblichkeit weiterhin niedrig (“low excess”) bzw. moderat (“moderate excess”) war, wird für Deutschland in zwei Oktoberwochen eine hohe Übersterblichkeit (“high excess”) ausgewiesen.

Kommentare

7 Antworten

  1. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Die sind entweder alle an Covid-19 gestorben (hätten sie sich mal ihmpffffffffffen lassen !), oder an der Klimaerwärmung.

    Daran besteht kein Zweifel.

    6
    1
    1. Avatar von Rumpelstilzchen
      Rumpelstilzchen

      Beate Bahner: 99,9 % der ärztlichen “Impf-Aufklärungen” waren rechtsunwirksam, mit der Folge, dass in jedem Fall ein ärztlicher Behandlungsfehler vorliegt.

      https://report24.news/ra-bahner-mahnt-aerzte-impfaufklaerung-in-999-der-faelle-unwirksam-impfung-war-behandlungsfehler/

      Anm.: Das dürfte auch strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen, in der Weise, dass wir uns hier über vorsätzliche gefährliche Körperverletzung, Körperverletzung mit Todesfolge, oder sogar über Totschlag und Mord unterhalten müssen.

      1. Avatar von Holger
        Holger

        Strafrechtliche Konsequenzen – in einem Unrechtsstaat.
        Aber ich habe nichts dagegen, dass die 99,999 Prozent aller Ärzte, die an diesem Demozid aktiv mitgewirkt haben, stante pede die gerechte göttliche Strafe dafür erhalten.

        1. Avatar von Rumpelstilzchen
          Rumpelstilzchen

          Die Zeiten ändern sich und Mord verjährt nicht.

  2. Avatar von Ralf.Michael
    Ralf.Michael

    Es liegt sicher an dem Brain-Reducer-Effekt, eine Begleiterscheinung bei Hirnfäule !

  3. Avatar von Holger
    Holger

    Kürzlich habe ich gelesen, dass die vermehrten Sterbefälle auf den Klimawandel und auf die zu grosse Freiheit, die die Menschen anscheinend geniessen dürfen, zurückzuführen sei. Das wird alles noch sehr spannend, zumal man gerade in Indonesien beim G-20-Gipfel fordert, über die UNO ein weltweites Impfpasssystem per Zwang zu installieren.

  4. Avatar von ClaudiaCC
    ClaudiaCC

    Keine Frage, auch im Oktober sind das alles Hitze-Tote !
    Wegen Klimawandel und so, ist doch klar.
    Jedenfalls hat die Übersterblichkeit KEINESFALLS mit der Nötigung zu tun, sich eine giftige Gen-Plörre spritzen zu lassen !!!

    Und wenn Sie noch nicht gestorben sind, wird die fürsorgliche EU-Übermutti von und zu auch für Sie noch sorgen, sie hat bereits für jede/n Europäer/in einschliesslich Babies 10 Dosen der genmanipulierenden Spritze bestellt.


Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner