Dr. Naomi Wolf über die wahren Ziele der Covid-Impfungen

Dr. Naomi Wolf sagt, dass das Pharmaunternehmen Pfizer eine Depopulationsagenda verfolgt, was durch interne Dokumente belegt sei. Laut ihr zeigen diese Dokumente, dass Pfizer geplant hat, den COVID-19-Impfstoff zu nutzen, um insbesondere in Ländern, die weniger entwickelt sind, die Weltbevölkerung zu reduzieren.

Laut diesen Dokumenten treten 72 % der Nebenwirkungen des Impfstoffs bei Frauen auf, speziell “Fortpflanzungsstörungen”, darunter:

  • Starke Menstruationsblutungen – 27.685 Fälle
  • Menstruationsstörung (Schmerzen, starke Blutungen oder Ausbleiben der Periode) – 22.145 Fälle
  • Unregelmäßiger Menstruationszyklus – 15.083 Fälle
  • Verzögerung der Menstruation – 13.989 Fälle
  • Dysmenorrhoe (Schmerzen während der Periode) – 13.904 Fälle
  • Zwischenblutungen (Blutungen zwischen den Perioden) – 12.424 Fälle
  • Amenorrhoe (Ausbleiben der Periode) – 11.363 Fälle
  • Polymenorrhoe (mehrere Perioden) – 9.546 Fälle
  • Vaginale Blutungen (übermäßige Blutungen des weiblichen Fortpflanzungssystems) – 4.699 Fälle
  • Oligomenorrhoe (ungewöhnlich seltene Perioden) – 3.437 Fälle

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit


Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>


SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

LFS-HOME

Kommentare

6 Antworten zu „Dr. Naomi Wolf über die wahren Ziele der Covid-Impfungen“

  1. Rumpelstilzchen

    Darauf, dass es sich um einen bösartigen Anschlag auf die Reproduktionsfähigkeit der Menschen handelt(e), der nach wie vor weiter vorangetrieben wird, deutete ja schon bislang vieles hin.

    Dass sich die ABSICHT als solche jetzt auch noch direkt aus den Pfizer-Dokumenten ergibt, ist quasi der letzte Beweis für ein ungeheuerliches Verbrechen, welches in dieser Dimension wohl einmalig in der Menschheitsgeschichte sein dürfte.

    Ein klarer Fall für den Staatsanwalt. Die Frage ist nur: Für welchen ???

    Und mir kann keiner erzählen, dass unsere führenden Polit-Clowns über diese kriminellen Umtriebe nicht Bescheid wussten !!!

    13
  2. Adam Rhau

    Wenn das stimmt, ist die Frage, warum man den Impfdruck so auf die 1.Welt konzentriert hat. In Afrika, dem Kontinent mit dem stärksten Bevölkerungswachstum,
    Ist die Durchimpfungsrate lächerlich gering.

    1. Konrad Kugler

      Von 193 Nationen haben 190 die irren Impfvorgaben befolgt, Lukaschenko nicht, dafür bekam er einen FASTPUTSCH und Präsident John Magufuli den TOD. Die Afrikaner sind vielleicht ein wenig nüchterner wie die geistig ramponierten Westler.
      Außerdem dürfte sich dort herumgesprochen haben, was die Bischofskonferenz in Kenia anklagte, daß mit der Tetanus-Schutzimpfung Mädchen und Frauen unfruchtbar gespritzt worden sind.
      Pfizer und Konsorten sind Teil der Machenschaften zur Menschheitsreduktion.
      Was gegen d e n Menschen geht ist teuflisch.

    2. In den meisten Teilen Afrikas gibt es keine Probleme mit Atemwegserkrankungen. Daher konnte die Covid Lüge da nicht verfangen.

      Für 2025 gab es schon das Planspiel mit einem Virus, der das Verdauungssystem befällt und dann auch Kinder töten wird. Das wird sicher jetzt in den Labors vorbereitet und dann wird man weltweit zuschlagen.

  3. Eugen Karl

    Ginge es tatsächlich nur um Profit, wie die Linken immer meinen, wäre eine Depopulationsagenda kontraproduktiv. Viele Menschen benötigen viele Medikamente, wenige natürlich deutlich weniger. Das Problem ist nicht die Profitgier der Konzerne, die spielt nur verstärkend mit hinein; das Problem sind die “Ideale” unserer Politiker und Philanthropen. Für die “Rettung der Welt” geht man über Leichen, nicht für die achte Segelyacht, wenn man schon sieben besitzt.

  4. Ralf.Michael

    Warum wundert mich das jetzt nicht ? Überraschung war Gestern , oder ?