Unfassbar: Wall Street Investoren kaufen die Natur auf. Gesundes Atmen bald kostenpflichtig?

Andreas Popp spricht über eine brisante Entwicklung. In Zukunft wird es den Megareichen erlaubt sein, nicht nur Unternehmen und nutzbare Landflächen zu kaufen, sondern auch die ganz natürlichen Ressourcen wie Flüsse, Seen, Urwälder usw., die man offenbar irgendwie zu Geld machen will.

Die Ressourcen auf der Welt werden knapp. Das Klimanarrativ schränkt die traditionelle Ökonomie noch mehr ein. Und so kaufen die Großspekulanten die noch freie Natur schlicht auf. Was das irgendwann für die Menschen bedeutet, die dann für das Atmen im Wald oder den Spaziergang an einem sauberen See bezahlen müssen, kann man nur erahnen.