/

/

Kein anderes Land hat soviel Geld von der Open Society bekommen, wie die Ukraine

George Soros steckt nicht hinter allem Übel auf der Welt, dafür reicht auch sein Vermögen nicht, aber bei der ein oder anderen Operation ist der Bezwinger der Bank of England schon dabei. Seine Open Society hat über 230 Millionen Dollar an Zuschüssen für die Ukraine gespendet, wovon Millionen von Menschen profitieren, wie sich die Stiftung selber lobt – darunter in den letzten zehn Jahren mehr Projektfinanzierung als in jedem anderen Land in Europa.

Screenshot: Open Society

Kurz nach dem russischen Einmarsch im Februar 2022 verkündete die Organisation, man wolle bis zu 100 Millionen Dollar Fördergelder bereitstellen, um die Zivilgesellschaft der Ukraine während und nach der “Krise” zu unterstützen. Schon 1990, noch bevor die Ukraine ihre Unabhängigkeit von der Sowjetunion erlangte, nahm die Stiftung ihre Arbeit in Kiew auf. Mehr als 60 hauptberufliche Mitarbeiter zählte die NGO noch bei Kriegsbeginn in den Satellitenbüros in Odessa, Charkiw, Lemberg und Dnipro.

Interessant ist auch vor dem Hintergrund, dass sich die Soros-NGO so auf die Ukraine konzentriert, der Wechsel an der Spitze. Sandra Breka, ehemalige Geschäftsführerin der Robert Bosch Foundation, hat am 1. Oktober 2022 die Rolle der Vizepräsidentin und des Chief Operating Officers übernommen. Das klingt logisch, da Deutschland ja besonders viel frieren soll, um der Ukraine zu helfen. Man braucht eben Leute, die die Sprache der Verachteten sprechen, damit diese ihr Opfer freiwillig leisten und sich auch noch für etwas Besseres halten.

Die Robert Bosch Stiftung, wo die Dame herkommt, ist übrigens das Gleiche in grün, nur eine Nummer kleiner. Laut eigenen Angaben sind seit der Gründung 1964 etwa 2 Milliarden Euro an Fördergeldern in die üblichen Projekte geflossen. Was zum Schluss nicht fehlen darf, ist der Hinweis auf die selbsternannten Faktenchecker von “Correctiv”. 2021 spendete die Open Society Foundations immerhin noch 70.240,54 €. 2017 waren es noch 100.000.

Kommentare

Eine Antwort

  1. Avatar von Karl
    Karl

    Kein anderes Land hat soviel Geld von der Open Society bekommen, wie die Ukraine <<<
    Kein anderes Land besitzt auch nicht die unverdrossenheit ewig weiter zu FORDERN !!
    Die frechheiten die von diesen Ukras ausgeht ist einfach unverschämt, aber führen im Westen zum erfolg, keiner weisst sie mal zu recht, nein, da wird weiter gebuckelt und gezahlt


Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner