Zum Inhalt springen

Auf La Palma wütet ein unglaubliches Großfeuer

***Leserzuschrift***

In der Gemeinde Puntagorda im Nordwesten von La Palma ist ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr wurde gegen 1.20 Uhr alarmiert und ist mit einer großen Anzahl von Einsatzkräften vor Ort. Um alle Arbeiten optimal zu koordinieren, wurde die Alarmstufe 1 aktiviert. Der Brand breitet sich mittlerweile aufgrund des trockenen Waldes aus, weshalb am Morgen die Alarmstufe 2 ausgerufen wurde. Seit dem Sonnenaufgang unterstützen auch die örtlichen Löschhubschrauber P2L W-3 Sokol der BRIF-Brigade aus Puntagorda sowie ein Rettungshubschrauber aus Mazo mit einem Löschsack die Löscharbeiten.

Mehr dazu:

Danke an unsere treue Leserin aus La Palma!



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Kommentare

  1. In 2030 ereilt uns Alle der KlimaTod…Es hat schon angefangen ! Bitte Bitte stoppt endlich den CO2-Ausstoss !! Heute Gran-Canaria, Morgen Oberbayern . Jungfrau Maria Hülf….

    3
    1
    1. da würde ich dann doch lieber in aller ruhe den freitod wählen …
      paar tabletten vom arzt…schön im sessel vor der glotze…..
      als in der sonne zu verbrennen… denk mal nach… ?

  2. Meist ist es so, dass solche Infernos durch skrupellose, “interessierte Kreise” entfacht werden…
    Kein Wald und kein Feld “brennt”, weil es “zu trocken ist”…

    1. do guck na:
      Der Ermittlungsrichter auf der spanischen Ferieninsel Mallorca glaubte ihnen kein Wort: Nach stundenlangen Einvernahmen erließ er nun wegen Vergewaltigung einer Urlauberin (18) die Haftbefehle gegen fünf junge Männer, die zunächst als “Deutsche” bezeichnet wurden.

      Die jungen Männer aus Nordrhein-Westfalen im Alter zwischen 21 und 23 Jahren haben zwar die deutsche Staatsbürgerschaft, sind jedoch türkischer Abstammung: Serhat K. (23) , Azad K. (22), Baran D. (21) & Co. sollen gemeinsam im Ferienparadies in einem Hotelzimmer eine junge deutsche Urlauberin (18) immer wieder nacheinander vergewaltigt haben. Weiterlesen auf Exxpress.at

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein

Discover more from Opposition 24

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Continue reading