Verlogen: Union will den Rückbau der Atomkraftwerke stoppen

Es war doch die ewige Kanzlerin, die den Ausstieg aus der Kernenergie beschlossen hat. Davon will die Union heute nichts mehr wissen und spielt sich als „Opposition“ auf.

Am 15. April 2023 sind die drei letzten deutschen Kernkraftwerke mit einer Leistung von insgesamt 4,3 Gigawatt inmitten der kriegsbedingten Energiekrise vom Netz gegangen. Diese Entscheidung der Bundesregierung war nach Auffassung der CSU/CSU-Fraktion ein Fehler.Deshalb fordern die Unions-Abgeordneten in ihrem Antrag (20/10967) mit dem Titel „Notwendige Nutzung der Kernenergie in der Energiekrise – Rückbau stoppen, Moratorium umsetzen“ die Regierung auf, durch eine entsprechende Weisung des Bundes, nötigenfalls auf Basis einer zu schaffenden gesetzlichen Regelung, die drei zuletzt abgeschalteten Kernkraftwerke mit einem Rückbau-Moratorium zu belegen, bis eine neu gewählte Bundesregierung die Chance hat, im Lichte der dann gegebenen Lage über eine Wiederinbetriebnahme abschließend zu entscheiden. Zur Begründung heißt es, mit einem Weiterbetrieb der Kernkraftwerke wäre ein wichtiger Beitrag für eine bessere Versorgungssicherheit, eine höhere Wettbewerbsfähigkeit durch günstigere Strompreise, den Erhalt von Industriearbeitsplätzen und für einen effektiven Klimaschutz gewährleistet.

heute im Bundestag

Wie die Unionsfraktion weiter schreibt, soll Deutschland auf die „Zukunftstechnologie“ der Kernfusion setzen und die Chance nutzen, eine neue Industrie für Deutschland aufzubauen. Trotz angeblicher Durchbrüche kann noch lange nicht mit der Nutzung der Fusionstechnik gerechnet werden.


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit


LFS-HOME

SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>


Kommentare

8 Antworten zu „Verlogen: Union will den Rückbau der Atomkraftwerke stoppen“

  1. Rumpelstilzchen

    Die Unions-Schergen und Volksverräter setzen – wie immer – auf die Vergesslichkeit des Stimmviehs.
    Meistens klappt das bekanntlich auch gar wunderprächtig.
    Wenn man sich die aktuellen Wahlumfragen anschaut, sind die “mündigen” Bürgerleins wieder voll CDU-begeistert.

  2. Und morgen erzähle ich Euch ein anderes Märchen, liebe Wähler.

  3. Die cdu schreit lauthals: “haltet den Dieb. Er hat mein Messer im Rücken!”
    Der ostzonale Senkarsch Angola lacht sich ins fette Fäustchen.

  4. Nero Redivivus Hersteller von Minarchie-Bezügen

    Zitat: “… Auffassung der CSU/CSU-Fraktion …”
    Und was passiert im CSU-reGIERten Bavaria-Augusta?
    –> Dr. Markus Krall kommentiert die Demontage des Gasnetzes durch die Stadt Augsburg auf 𝕏 (Mittwoch, dem 10. April 2024): “Augsburg will seinen Bürgern das Gasnetz wegnehmen, das aus ihren Steuergeldern bezahlt wurde. Die neueste Variante von ›sollen sie doch Kuchen essen‹ ist ›frieren ist gesund‹. Liebe Augsburger und Bürger aller anderen Kommunen: Sie müssen jetzt eine Bürgerabstimmung zum Erhalt der Gasnetze verlangen! Dafür muss man Unterschriften sammeln. Ziel muss ein Bürgerentscheid in jeder Stadt Deutschlands sein, der es der Stadtverwaltung und den Stadtwerken explizit verbietet, die Gasnetze stillzulegen! – Die Atlas-Initiative kann Bürger dabei unterstützen, ihre demokatischen Rechte wahrzunehmen: Jetzt eintreten und Demokratie praktisch leben!” 
    –> http://www.atlas-initiative.de

  5. Vielleicht tätige Reue ?
    Better late than never.

  6. Ralf.Michael

    Lasst Sie doch die alten Dinger abreissen ! Ex und Hopp, ab in die Tonne. Danach kommen dann ( gesichert ) die neuen Anlagen vom Typ SMR und andere Brennstoffe wie Thorium ! Fortschritt hält Niemand auf…..Never Ever !

    1. Rumpelstilzchen

      Naja, aber bis diese neuen Dinger gebaut sind und GEPRÜFT funktionieren, wollen wir doch auch noch das Licht anknipsen und die Waschmaschine laufen lassen können ?

  7. Gerhard Heinzelmann

    Die wollten schon immer sehr viel machen und meistens vor Wahlen. Hingekriegt haben sie es aber nie. Im Gegenteil, weil die Grüne Partei bestimmt,wo es lang geht.