Zum Inhalt springen

Nach Corona und Ukraine-Krieg kommt nun der Klima-Schock?

kla.tv: Ein rumänischer General packt aus, dass durch die 180 weltweit installierten HAARP-Anlagen „apokalyptische“ Wetter- und Erdbebenszenarien generiert werden sollen. Nach der globalen Covid-Pandemie und der Weltkriegs-gefahr durch den Ukrainekrieg wird die nächste Terrorwelle gegen die Menschheit inszeniert, um die völlig verstörte Bevölkerung in die Neue Weltordnung zu zwängen. Sind die verheerenden Unwetter in Kroatien am 20. Juli 2023 bereits Teil der praktischen Umsetzung durch die weltweit installierten HAARP-Anlagen? Selbst der Bürgermeister von Zagreb bezeichnete das Unwetter “hinsichtlich der Stärke als auch der Schäden” als beispiellos.

In Angst und Panik versetzte Menschen lassen (nahezu) ALLES mit sich machen. Diese psychologische Wirklichkeit der Schockstrategie nutzt das Weltwirtschaftsforum WEF (das ein globales Netzwerk oberster Oligarchen ist) zur Erlangung ihrer Ziele durch inszenierte Krisen, gnadenlos aus. Das WEF bedient sich dabei beispielsweise der Weltgesundheitsorganisation WHO und der Leitmedien. Mithilfe dieser Schock-Strategie wurden unlängst nach Belieben Coronamaßnahmen verhängt, ganze Völker monatelang eingesperrt und – durch Maskentragen – zum „Klappe halten“ eingeschüchtert. Betriebe wurden reihenweise geschlossen, ganze Volkswirtschaften ruiniert und die Menschen reihenweise zu Krüppeln, Dauerkranken oder zu Tode geimpft. Das alles wäre bei nüchternem Verstand und ohne den künstlich medialen und überdramatisierten „Corona-Schock“ gar nicht möglich gewesen. 

Die nächste inszenierte Schockwelle ist aktuell der Ukraine-Krieg. Plötzlich ist ein Krieg quasi hautnah in Europa und droht zum Weltkrieg auszuufern. Und wieder kann die durch WEF-Oligarchen gesteuerte Politik über die Köpfe der Bevölkerung hinweg Maßnahmen verordnen, denen bei klarem Verstand niemand zustimmen würde. Denke man nur an die überteuerten Waffenlieferungen, die ganze Volkswirtschaften ruinierenden Sanktionen und maßlosen humanitären Hilfeleistungen, die größtenteils in dunklen Kanälen verschwinden. Die panische Angst vor einem sich ausweitenden Krieg, angefeuert durch Politik und Medien, macht doch erst die Akzeptanz in der Bevölkerung für diese Schaden bringenden Vorgehensweisen möglich.

Wir erinnern uns, dass Klaus Schwab, der Gründer des WEF, den Great Reset als Ausweg aus den Miseren der Menschheit proklamiert hat, in die sie sich angeblich zunehmend verstricke. Was aber nun, wenn nicht die Menschheit als Ganzes, sondern die Finanzmafia samt ihren Helfershelfern, also Menschen wie Klaus Schwab, Handlanger der Superreichen, die Verursacher dieser Miseren und Sackgassen sind, die ganze Nationen und Volkswirtschaften auf Null setzen? Der Great Reset, das meint der Neustart aus dem Nullpunkt, soll doch als vermeintliches Rettungspaket in Form einer totalitären, zentralistischen Neuen Weltordnung nach den Spielregeln des WEF geschehen. Ohne künstlich inszenierte und medial befeuerte Schock-Strategien würde doch kein Mensch je sein Geschäft und seine Freiheiten aufgeben und dieser Neuen Weltordnung zustimmen.

Laut dem hochrangigen rumänischen General Emil Strainu stehe schon das nächste Auf-Null-Setzen-Programm, der nächste Terrorangriff auf die gesamte Menschheit, vor der Tür: Diesmal gehe es nicht um eine von langer Hand eingefädelte Pandemie oder eine kriegerische Auseinandersetzung. Nein! Die nächste Panik-Welle laufe über apokalyptische Klimakatastrophen. Der Experte für Geoengineering, General Emil Strainu, erläuterte gegenüber dem serbischen Journalisten Dragan Vujicic, wie das gigantische elektrische Felder erzeugende HAARP als „Waffe der Apokalypse“ unter der Regie oberster Finanzoligarchen zur wirtschaftlichen Kriegsführung, zum Klimawandel und zur Bevölkerungskontrolleeingesetzt werden soll. Strainu berichtete, dass er die US-HAARP-Anlage in Alaska besucht und dort erfahren habe, wie diese Waffe eingesetzt wird. Er legte anschaulich dar, dass einige der HAARP-Anwendungen Explosionen auslösen würden, die denen von Atombomben ähneln. HAARP könne zudem die Umwelt verändern und Wirbelstürme, Tornados, Wasserhosen und Tsunamis erzeugen, auch in Gebieten, in denen sie normalerweise nicht auftreten. Ebenso Hitze- und Dürrekatastrophen und Waldbrände, genauso wie Starkregen, Flutkatastrophen, Riesenhagel und Frosteinbrüche. Diese Hyper-Energie-Waffe, unter der Regie oberster Finanzoligarchen, kann weiterhin Erdbeben und Vulkanausbrüche auslösen. Weltweit gebe es über 180 solcher HAARP-Anlagen, die nun miteinander in Aktion treten.

Laut der Meldungen vom 10. April 2023 auf der Website der Agencia Estatal de Meteorología (AEMET) experimentieren mehr als 50 Länder der Welt mit dem Wetter. In regelmäßigen Berichten des Expertenausschusses der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) wird darüber informiert. Das hierbei zur Anwendung kommende Geoengineeringumfasst laut AEMET „eine breite Palette von Methoden und Technologien, die darauf abzielen, das Klimasystem gezielt zu verändern“, z.B. durch das Einbringen von Feinstpartikeln in die Atmosphäre.

Und genau hier lassen wieder die Oligarchen des WEF grüßen. Denn mithilfe der durch sie ins Leben gerufenen Klimaorganisationen wie Club of Rome und Weltklimarat und deren Klima-Propaganda lassen sich Unmengen an Geld generieren. Mit künstlich erzeugtem Klima-Schock lassen sich dubiose Maßnahmen durchsetzen, denen kein logischdenkender Mensch ohne diese inszenierte psychologische „Schock-Strategie“ zustimmen würde. Seien es CO2-Steuer, CO2-Absenkungen, Mobilitätseinschränkungen, Heizungsumbau, Beschränkungen und Verbote ganzer Wirtschaftszweige u.v.a.m. Alles Dinge, für die es keine fundierte wissenschaftliche Grundlage gibt, sondern lediglich die Klima-Panik-Propaganda der Organe des WEF. Wir erinnern uns: Das erklärte Ziel ist der Great Reset, das Auf-Null-Setzen aller Volkswirtschaften und Nationen, damit am untersten Punkt als Neustart eine totalitäre, zentralistische Neue Weltordnung installiert werden kann, der ohne diesen gigantischen Druck kein Mensch zustimmen würde.

Bei dem Thema Wetter und Klima ist also ganz offensichtlich nichts so, wie es zu sein scheint. Der vorgebliche menschgemachte Klimawandel sei zwar tatsächlich durch Menschen verursacht, aber nicht aufgrund von CO2-Ausstößen und dergleichen, sondern durch HAARP-Anlagen in Verbindung mit dem Geoengineering. Dort liegen die Verursacher des Übels.

Also: Mitdenken, besonnen bleiben und Informieren der Mitmenschen sind angesagt, wenn das Wetter zunehmend verrückt spielt und die nächste Klima-Panik-Propaganda losgetreten wird. Und noch ein Aufruf an die Fachleute, in deren Nähe sich eine HAARP-Anlage befindet: Sofern Eure technischen Möglichkeiten es zulassen: Weist nach, dass diese Anlage Mitverursacher einer aktuellen Wetterkatastrophe ist.

Quelle: kla.tv



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein