Zum Inhalt springen

125 Prozent klimapositiv: Insektenfutter und Veggiefraß für Hunde

Ist das artgerechte Haltung, wenn Fleischfresser mit Insektenmehl abgespeist werden? Der Hersteller green-petfood.de hebt die „Nachhaltigkeit“ von „Insect Dog“ hervor und wirbt mit 125 % klimapositiv, was immer das auch bedeuten mag. Wem das alles nicht reicht und Mitleid mit den armen Mehlwürmern hat, die dem Klimagott geopfert werden, für den gibt es dann auch noch „Veggie Dog“, welches ebenfalls 125 % klimapositiv sein soll.

Wann erste Zoos ihre Löwen und Tiger auf vegetarische Ernährung umstellen, ist nur noch eine Frage der Zeit.



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

Kommentare

  1. Ich kannte mal eine “Dame” mit einem Schäferhundmischling, den diese –
    durchgeknallte….äh…tierliebe – “Dame” unbedingt und um jeden Preis mit Veggiefraß füttern zu müssen meinte…

    Das Ergebnis: Der Hund drehte zunehmend durch und bekam die Krätze. Wie also wird das erst mit Insektenfraß sein ?

    Mein Vorschlag zur Güte: Man sollte erst das Herrchen oder Frauchen resp. Trans-Diverschen dazu verdonnern, mindestens 3 Jahre sich von gerösteten und / oder gedünsteten Kakerlaken zu ernähren. Sollte dies bekommen, darf auch der Hund mal homöopathisch kosten…

  2. Ich werde mal unsere beiden Neufundländer interviewen ob da eine Akzeptanz besteht ? Bei dermassen massiv reduzierten Proteinen ? Ich glaube eher Nicht …

    1. Zum Thema Fütterung von Hunden sind folgende Bücher zu empfehlen:

      Katzen würden Mäuse kaufen Scharzbuch Tierfutter von Hans-Ulrich Grimm
      und
      Hunde würden länger leben, wenn … von Dr. med. vet. Jutta Ziegler.

      Insekten für Carnivore sind gesundheitsschädlich und Tierquälerei.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein