/

/

Wie man einen transhumanistischen Menschen bastelt, der möglichst ewig lebt

Eine unvollständige Bastelanleitung aus Wikipedia und ein paar anderen Quellen:

Stufe I: Man bastle zunächst einen „humanistischen“ Menschen: Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte

Man führe eine „von oben“ gesteuerte Französische Revolution durch und „befreie“ die Europäervon ihrem christlichen Glauben, wonach der Mensch nach dem Bilde Gottes erschaffen worden seinsoll. Man schaffe die Zehn Gebote ab und ersetze sie durch die 17 „Menschen- und Bürgerrechte“.

Im Anschluß behaupte man, die Revolution sei vom Volke ausgegangen, da ganz Europa von der „Aufklärung“ erfasst ist. Der „humanistische Mensch“ ist geboren.

Nachdem man durch Herrn Marx die Arbeitnehmer gegen ihre Arbeitgeber erfolgreich aufgehetzthatte – unter Auslassung der Erwähnung aller „Banken“, denn sie gibt es ebensowenig wie den Teufel – nehme man den Feminismus als Basis, auf der der neue transhumanistische Mensch entwickelt werden kann. Man nehme dazu ein paar Dutzend bürgerliche Frauen, die man auf die Strasse schickt, damit sie dort für das Frauenwahlrecht, für die „gute Sache“ eintreten. Man berichte über diese Ereignisse flächendeckend in allen Gazetten und nenne diese weibliche Gruppierung vom Jahr 1906 an „Suffragetten“.

Sufragetten, die “Pussy-Hats” ihrer Zeit
Montanasuffragettes, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Über der Thematisierung des fehlenden Wahlrechts für Frauen, installiere man den Wunsch in den Köpfen der Frauen, dass sie gleichwertig wie ihre Ehemänner einer Arbeit nachgehen „dürfen“. Schliesslich müssen Mütter zur Arbeit geschickt werden, damit niemand mehr im Haus ist, der die Kinder und die Grosseltern beschützen kann.

In der Folge werden die Kinder weiterhin in die Kindergärten, später in die Kita geschickt – in den 1970iger Jahren nannte man diese armen Kleinen noch „Schlüsselkinder“ – und die Grosseltern ins Altersheim.

Unterstützend passe man die Löhne der Väter nicht an die Inflation an, damit die Mütter den wirtschaftlichen Druck verspüren, zusätzliches Geld verdienen zu müssen, um die Familie mit über die Runden zu bringen. Daneben etabliere man eine Beate Uhse, die den Ehemännern Geschmack auf mehr oder auf anderes in den heimischen Betten machen soll.

Man berichte in allen Regenbogen-Gazetten, dass Ehemänner ständig fremdgehen, und ihre Frauen letztlich verlassen. Die Ehe böte keinen emotionalen und auch keinen wirtschaftlichen Schutz mehr, da sei der Schutz irgendeines Arbeitgebers doch sehr viel sicherer und vertrauenswürdiger. Die „sexuelle Revolution“ übernimmt den Rest.

Das traute Heim ist allmählich tagsüber verwaist und schutzlos. Der Staat gewinnt nach und nach die Oberhoheit über häusliche Tische und Betten. Man führe die sogenannte „Aufklärung“, gemeint ist dieses Mal die sexuelle, in den Schulen ein. Später nenne man das „sexuelle Früherziehung“ und übertrage das „Projekt“ an die WHO, die sogleich einen Zeit- und Aufgabenplan für die lieben 0-4-jährigen erstellt:

Man könnte diesen Vorgang auch als staatlich organisierte „Porno-Schulung“ für Kinder bezeichnen.

Parallel dazu schicke man „Drogen-Aufklärer“ an die Schulen, die den Kindern zeigen, wie maneinen ordentlichen Joint baut und drogenabhängig wird. Daneben funke man aus allen Fernsehrohren die „neue Religion“. Seit 1973 schicke man Söhne in Frauenkleidern, mit Nagellack verziert in US-Reality Shows, die abends auf dem heimischen „Altar“ die Verkörperung des neuen Menschen verkündigen. Der erste Besuch bei einer Drag-Show: An American Family.

Man erfinde in Dr. Faucis Frankenstein-Labor eine eigene Krankheit für männliche Homosexuelle, um diese Gruppierung ins Bewusstsein der Gesellschaft zu rücken. Darüber hinaus trommle man in Hollywood alle abgehalfterten Stars zusammen, um eine AIDS-Gala dauerhaft zu installieren.

„Elizabeth Taylor wird zur Charity-Lady. Viele ihrer Freunde sind schwul, sie genießt die Rolle als deren beste Freundin. Der Aids-Tod ihres “Best Buddy” Rock Hudson 1985 erschüttert sie tief und wird zum Auslöser, ein großes, ernstes und erfolgreiches Engagement im Kampf gegen HIV aufzubauen.“

Auf der Basis der Gleichheit der Geschlechter und der Gleichwertigkeit der sexuellen Orientierungen organisiere man unter grösstem Clamore „Gay Prides“, die von nun an regelmässig durch die Strassen ziehen. Eine Gruppierung namens LGBTQ+ erblickt das Licht der Welt.

Mit den Yogykarta Prinzipien integriere man LGBTQ+ in die Menschenrechte und beschuldige die christlichen Missionare, in der kolonialen Vergangenheit die Vorläufer von LGBTQ+ unterdrückt zu haben:

Homophobie als Folge des kolonialen Missionarismus (boell.de)

Die Briten haben ihr homophobes Strafrecht in einen Großteil ihrer Kolonien exportiert. Mit Folgen bis in die Gegenwart. In 36 der 53 Länder, die im Commonwealth zusammengeschlossen sind, stehen homosexuelle Handlungen bis heute unter Strafe. So war section 377 im indischen Strafgesetzbuch das erste Anti-Homosexualitätsgesetz, das die britische Kolonialregierung eingeführt hat.

2008 wurde bei einer Demo in Mumbai am 61. Jahrestag der Unabhängigkeit eine Entschuldigung gefordert für das große Leid, das die Einführung des Gesetzes bewirkt hat: „We call on the Indian government to abandon this abhorrent alien legacy that should have left our shores when the British did.“

Weitere Links zu den Yogyakarta-Prinzipien:

Nebenbei interessiere man eine weitere Gruppierung namens MAPs, Minor attracted persons, dafür, unter das Dach der LGBTQ+ zu schlüpfen, was die Community aktuell noch ablehnt:


Man aktiviere „Tochterorgane“ des “Tavistock Institutes”, das „Tavistock Zentrum“, um  die Agenda des Transgender-Menschen in die physische Tat zu bringen. Aktuell muss es vorläufig geschlossen werden.

Man erinnere nur selten daran, dass der erste operativ umgeformte Transgender-Mensch, Einar Wegener, später Lili Elbe, auf Anraten von Baronin Marie-Anna von Goldschmidt-Rothschild im Jahr 1930 in Deutschland sein neues Leben starten durfte:

„Es kam zu einer Reihe von geschlechtsangleichenden operativen Eingriffen. eine erste Operation, eine Kastration, erfolgte im Februar 1930 nicht durch Warnekros selbst, sondern am Berliner Institut für Sexualwissenschaft von Magnus Hirschfeld durch den Chirurgen Erwin Gohrbandt.“

Quelle: https://www.diepresse.com/4823351/erste-geschlechtsumwandlung-die-geschichte-der-lili-elbe

Kommentare

14 Antworten

  1. Avatar von Sachlichkeit
    Sachlichkeit

    Was für ein Schaufenster der willkürlich gewählten Symptome?
    Wer die Ursache, gilt auch für Herrn Marx, nämlich die Mandatsvergabe der Geldquelle Administration zur gewerblichen Nutzung und die Modellierung eines Zahler, welcher inexistent ist, wie die krankheitsverursachende Mikrobe, nicht erkennt, fantasiert aus seinen kognitiven Fähigkeiten heraus! Bringt uns kein Stück weiter!
    Liebe Mitmenschen, wir finanzieren gar NIX! Wenn Ihr das begreift, dann versteht Ihr das Geldsystem, welches zu den erwähnten Symptome führen. Darum bin ich felsenfest überzeugt, dass die Evolution des Geistes, andere Lebensformen hervorbringen wird. Die NWO muss kommen, jedoch nicht im kreierten Selbstverständnis, der Mensch sei überflüssig, dieser technokratische Ansatz, hat mit dem Nichtverstehen des Geldsystem zu tun. Die Buchhaltung schafft alles, die Verwaltung muss nur korrekt organisiert sein! Du hast doch

    Wir leben doch mit einem Klotz am Bein, alle versuchen ihn loszuwerden, verstehen jedoch nicht wie! Das Geldsystem verstehen, «enthauptet» die Macht! Bin ich überzeugt!

    Nun zum Schluss den Abstecher zu Medizin:
    Würde die Medizin, die gleichen Fragen zu ihren Lehrmeinungen stellen, Geld fehlt nicht, die Buchhaltung schafft es, hätten wir eine andere Gesellschaft, ohne Staatsmacht und Politiker. Mikroben (brauchen wir) und Zellteilungen als Krankheitsverursacher werten, kann nicht sein! Hier liegt der medizinische Hund begraben, vergleiche die Ökonomie mit den tagtäglich dozierten Irrlehren! Man kann nicht einfach, ohne den Nachweis erbringen zu können behaupten, dass die Natur, Lebewesen hervorbringe, welche andere Lebewesen, wegen dem Geschäftsmodell Immunsystem (Erfindung) dazu ermuntert, anzugreifen. Ich neige zur Ansicht, hier folge ich meinem Verständnis der Natur (erst seit 2020 im Bewusstsein), dass die Mikroben als Gesundheitspolizisten tätig und nicht die Verursacher der Krankheiten sind. Der Mensch veredelt die Erde, er konzentriert Gift und Verstrahlung, welche die Regulierungssysteme zu bewältigen haben! Nun wissen wir, dass jeder Mensch nicht identische Lebensbedingungen aufweist, demnach die Regulierungssysteme sich ebenso unterschiedlich verhalten! Nicht jeder Ort auf diesem Planeten sind für Menschen geeignet! Die Medizin, soll Krankheiten (Ursachen) erkennen, dann werden auch die Symptome verschwinden, oder man stirbt, was im Einklang mit der Natur unausweichlich ist!

    1
    6
  2. Avatar von Rolf
    Rolf

    Meinen Respekt.
    In kurzen Stichwortsätzen und Theoremen den Werdegang der “humanistischen Revolution” erklärt. Denn, Humanismus ist genau der gleiche Dreck wie Sozialismus – es sei denn das Letztere beruht auf naturalistischen Grundsätzen. Dann – meiner Ansicht nach – gibt es nichts Besseres und Gesünderes für die Menschheit. Nun, hatten wir schon einmal die Chance, den Naturalistischen Sozialismus zu leben oder nicht? – das ist hier leider noch immer die Frage.
    Abgesehen davon, hat der Verfasser exakt die zeitliche Abfolge bis in die Jetztzeit aufgezeichnet. Wer – mit wachem Verstand – will da Bedenken anmelden??? Es hat sich bis auf den heutigen Tag genau so – geplant – entwickelt. Ein Grund dafür ist für mich, daß sich ja bis heute die meisten Menschen immun gegenüber der Werbung wähnen. Aus vielen Gesprächen mit Menschen unterschiedlicher Herkunft habe ich über die Jahre hinweg genau diesen tödlich verkannten Umstand erkennen müssen: … Och, das höre ich schon gar nicht mehr… oder … das geht ins eine Ohr rein und zum anderen gleich wieder raus … – Was habe ich mir in dieser Hinsicht schon an dümmlichen Erwiderungen anhören müssen! Wenn ich diese Menschen darauf hinweise, daß genau dieser Effekt ja erreicht werden soll, und sie dabei nicht merken wie genau das, was zum einen .. rein und zum anderen .. – und was sie nicht mehr bewußt wahrnehmen genau dort landet, wo es beabsichtigt ist – im Unterbewußten – , schauen sie mich meist verständnislos an…
    Dazu paßt vielleicht folgender Ausspruch eines Philosophen aus vorigen Jahrhunderten:

    Das mächtigste Hirngespinst erscheint mir die Öffentliche Meinung. Keiner weiß genau, wer sie macht, keiner hat sie je persönlich kennen gelernt, und doch lassen sich alle von ihr tyrannisieren.

    Rolf

    6
    1
    1. Avatar von Sachlichkeit
      Sachlichkeit

      @werter Rolf
      Respekt. Sich als Zahler wähnen und erklären, dass Sozialismus Dreck sei! Sie leben doch auch mit der Zahler Hypnose, übernehmen die öffentliche Lehrmeinung, dass sie Geld auf die Bank bringen und mit einem Teil den Staat finanzieren.

      Der Sozialismus steckt im der Gelderschaffung, niemand “bezahlt” einen Cent für den Staat und das Soziale, auch für sich selbst nicht!
      Wer das System versteht, erkennt den Machthebel Gelderschaffung zur gewerblichen Nutzung und allen damit verbundenen materialistischen Idiotien!
      Es sind Theorien “ismen”, hat mit der Realität nichts zu tun, es sind Jahrhundert alte Verbrechen an der Menschheit und niemand will es bemerken. Auch die Philosophen nicht, denn sie Denken nur über die Symptome nach, nie über die Ursachen!

      Wäre die Gelderschaffung korrekt als Gemeinwohl organisiert, die sog. Neoliberalismus würde ebenso wenig existieren, wie der Mensch als materialistisches Wesen.

      Ursachen erkennen, heisst die Symptome begreifen!
      Wir haben die Symptome im Schaufenster aufgelistet erhalten, mehr nicht!

  3. Avatar von Rolf Lindner

    Transhumanismus

    Wird ein Menschenkind geboren
    würd’ man am liebsten statt der Ohren
    zwei Antennen ihm aufpflanzen,
    soll damit nach Pfeifen tanzen
    derer, die sein Programm gestalten
    und es dann wie ein Haustier halten.
    Wenn es dann nicht gehorchen will,
    schaltet’s ab der Gates, der Bill.

    War das Kind doch artig immer,
    querer Denker nie und nimmer,
    dann steigt es auf in hohe Sphären,
    wo nur die Gutmenschen verkehren,
    die es im Leben niemals schnallen,
    dass sie den Mächtigen gefallen,
    weil sie nach den Programmen leben,
    die von denen vorgegeben.

    Treffen die mal auf Quergedanken,
    die bringen ihr Programm ins Wanken,
    dann werden die Programmgestalter,
    wie ein normaler Haustierhalter,
    den Gutmenschen halten devot
    mit Peitsche, Spielen, Zuckerbrot.
    So lassen jetzt schon ohne Chips,
    Menschen ausschalten ihren Grips.

    Dass Menschen laufen nicht im Zaum,
    verzeih’n die Programmierer kaum,
    lassen dabei sich nicht aufhalten
    Fehlprogrammierte auszuschalten.
    Wird eingeengt das geist’ge Joch,
    mit analogen Mitteln noch,
    die seh’ zurecht ich heut’ schon an
    als nicht so wenig transhuman.

    5
    1
    1. Avatar von Sachlichkeit
      Sachlichkeit

      @werter Rolf
      Der Mensch ist kein materialistisches Wesen, Basta!
      Es gilt das Verbrechen zu stoppen, denn die Minderheit, sollt wenigstens das eigene Denkvermögen finden!
      Der Hebel dieses Verbrechens liegt in der Mandatsvergabe der Geldquelle Administration zur gewerblichen Nutzung

      Transhumanismus ist eine Erfindung der Technokraten, welche meinen man müsse den Menschen bevormunden! Gates ist doch nur Pöbelchef, das System hat ihn zu dem gemacht was er nun verkörpert. Nicht nur er, die Kollaborateure, also die Pöbellehrlinge sind die Verfechter dieser Agenda!

      Mit der Mandatsvergabe der Gelquelle-Administration zur gewerblichen Nutzung, hat man den Hebel der Macht kreiert! In Ergänzung wurde die Zahler-Hypnose in den Geist programmiert. Warum der Mensch, sich als gebildet wähnt, jedoch diesen lebenswichtigen, verdammt nochmal, BETRUG nicht erkennen will, ist mir schleierhaft. Aus dem Pöbel heraus, werden an den Universitäten Chefpöbler gebildet, Verblödung im per petum mobile Verfahren!

      Das Aufbewahrungsvolumen (Gewinne, Zinsen, Ersparnisse) wird über die Leistungspreise erschaffen! Dieses Volumen wird nicht korrekt aufgeteilt, denn mit der Zerschlagung der Kompetenz Vorort (Globalismus etc.) zugunsten der Grosskonzernen, ist die Macht konzentriert worden! Die kapitalgedeckte Vorsorge (wie wenn die andere Vorsorge nicht identisch gedeckt wäre) als Neoliberalismus deklariert (Hayek, Monte Pélerine Montreux und die Chicago Bande) hat dem Betrug noch die Krone aufgesetzt!

      Wäre die Gelderschaffung, korrekt als Gemeinwohl organisiert, würde dem Volumen für den Leistungsaustausch (Arbeitsplätze) die Beachtung zukommen, welche als einig korrekten Parameter zu gelten hat! Die Aufbewahrung ist das Gift im System, denn die Produktpreisdifferenzen sollten einzig qualitative Merkmale beinhalten. Ganz einfach formuliert: Der Geldgegenwert der Leistung oder Nichtleistung (Grundsicherung) muss als Kaufkraft, einen ordentlichen Lebensunterhalt sichern. Die Buchhaltung schafft es! Wer eine wichtigere Leistung zum Wohle der Menschen im Einklang mit der Natur erbringt, erhält auch einen höheren Gegenwert und kann sich ein gewisses Eigentum leisten!

      Meine Vorstellung/Zukunft: Eigentum kann sich nur derjenige «leisten», welcher den ansprechenden Mehrwert zum Wohle der Menschen erbringen kann! Die Definition kann in der Wirtschaftsform «Humanismus» definiert werden! Ihr staunt, es ist eine Art Sozialkreditsystem, jedoch in einer offenen Gesellschaft mit Würde, Freiheit, Gerechtigkeit (nicht Gleichmacherei) und Selbstbestimmung. Es braucht doch keine Altruistik, um Gutmenschen zu züchten, es braucht auch kein Sponsoring für die Universitäten und Wissenschaft, warum auch, die Buchhaltung schafft es!

      Sachlich bleiben, denn der Mensch wird geboren um zu leben, er selbst baut sich seine Hindernisse selbst. Wir lassen geduldig alles gefallen, antrainiert verblödet!

      Aufwachen aus der Zahler Hypnose!

    2. Avatar von Holger
      Holger

      Hervorragend! Trefflich und amüsant.

      5
      1
      1. Avatar von Sachlichkeit
        Sachlichkeit

        Holger? Selbstbelobigung?

      2. Avatar von Minderheit
        Minderheit

        Selbstbelobigung!

        1. Avatar von Labyrintix
          Labyrintix

          Nein, Sachlichkeit hat nicht verstanden, dass das Gedicht von Rolf gelobt worden ist.

          3
          1
    3. Avatar von Rolf
      Rolf

      Sehr gut und treffend die Realität zusammengereimt.

      Gruß Rolf

      3
      1
  4. Avatar von Rolf
    Rolf

    Das ist richtig, der Mensch bastelt grundsätzlich an Symptomen statt sich um deren Ursachen zu kümmern.
    Und das fängt beim Sozialismus an, der alles gleichschaltet: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit – FINDE DEN FEHLER

    Rolf

    4
    1
    1. Avatar von Sachlichkeit
      Sachlichkeit

      @werter Rolf
      Seit Geburt leben wir mit der Geldgeber-Zahler-Hypnose, bringen unser Geld auf die Bank und einen Teil müssen wir an den Staat und Soziales abgeben!
      Diese Symptome beruhen auf der Betrugsmandatsvergabe der Geldquelle-Administration zur gewerblichen Nutzung.
      Um den Betrug zu vertuschen hat der Gesetzgeber die Lügenlehrmeinung, wird heute noch doziert, wonach die Gelderschaffung eine intermediäre Funktion erfülle, mit entsprechenden Betrugsgesetzen zementiert!
      Frage: Wie kann man den “ismus” korrekt einordnen, wenn man von der Hypnose betroffen ist?
      Signifikant vergleichbar mit der Lügenlehrmeinung der Medizin, der Mensch sei ein materialistisches Wesen, welche der Gesetzgeber auch mit Betrugsgesetzen deckt.

      Wir leben auf dem vom Gesetzgeber geebneten Nährboden von LUG und TRUG, merken es nicht, diskutieren jedoch die Symptome!

      Die Grundsicherung, wahlweise mit oder ohne Erwerbsarbeit (Bedürfnisse abdecken vorausgesetzt, ist in der nicht versiegbaren Geldquelle enthalten. Kein Mensch muss in Armut oder Existenzängsten leben, wir könnten direkt nach der Geburt in Rente gehen, vorausgesetzt die Bedürfnisse werden abgedeckt.

      Frage was ist Sozialismus, modelliert wie alles!

      1
      1
      1. Avatar von Rolf
        Rolf

        Werter Sachlichkeit,
        ich weiß, daß wir in einem betrügerischen Fiat-Geld-System leben von der Geburt an. Vielleicht nicht so geschnörkelt daher reden wie aus einem Sachbuch entnommen sondern normal geradeaus Deutsch – wie es sich unter Landsleuten ziemt. Dann werden Sie auch von Jedem verstanden.
        Danke im voraus

        Rolf

  5. Avatar von Labyrintix
    Labyrintix

    Mea culpa, mea maxima culpa

    an die freundlichen und sympathischen Kommentatoren in diesem Forum.
    Ich hatte “Sachlichkeit”, den ich aus einem anderen Forum kannte, Mitte Oktober auf die Opposition24 aufmerksam gemacht. Das tut mir heute aufrichtig leid, denn ich hätte mir zum damaligen Zeitpunkt nicht vorstellen können, dass er hier jeden einzelnen Kommentator “belehrt”, “bedrängt” und “stalkt”.
    Mit der aufrichtigen Bitte um Vergebung und lieben Grüssen
    Holger

    3
    1