Wie gewisse Dienste die große Friedens-Demo von Wagenknecht und Schwarzer sabotieren sollen

Manchmal zwitschert einem so ein Vögelchen das ein oder andere zu. Das Manifest für den Frieden von Alice Schwarzer und Sahra Wagenknecht haben zur Stunde circa 460.000 Menschen unterzeichnet. Das sind ungefähr 100.000 weniger Unterschriften als für die Petition zum Verbot für Silvesterfeuerwerk für Privatpersonen. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, um zu wissen, wo unsere Gesellschaft wirklich steht. Vorausgesetzt natürlich, dass die Unterschriftenangaben auf change.org überhaupt stimmen und nicht manipuliert werden, wie die Aufrufe bei YouTube und in anderen sozialen Netzwerken.

Screenshot: Mehr als eine halbe Million Verbotsfantasten haben unterzeichnet

Die Spindoktoren drehen wieder auf. “Friedensnazis” war eine Erfindung zur Diffamierung der “Mahnwachen für den Frieden”, neben “Wahnwichtel” und ähnlichen Wortverdrehungen. Daran anknüpfend spricht man bei der neuen “Querfront” von “Nationalpazifisten.” Dazu gibt es etliche Artikel in den großen “Medien”, die mehr oder weniger zum Boykott der Großdemo aufrufen und infrage stellen, ob man denn überhaupt mit Wagenknecht und Schwarzer einen Friedensappell unterzeichnen dürfe.

Wagenknecht hat laut SPIEGEL der AfD, deren Vorsitzender Chrupalla unterzeichnet hatte, einen “Versuch zur Diffamierung” unterstellt. Die “Aktion” sei durchschaubar, so Wagenknecht weiter. Das kann man ebensogut Wagenknecht selber vorwerfen und ihren schroffen Ton als Täuschungsmanöver werten. Natürlich weiß sie nur zu gut, mit welchen Positionen sie über die Parteigrenzen hinaus Menschen mobilisieren kann. Mit diesen Aussagen hat sie sicherlich bei einem Teil möglicher Unterstützer für Verärgerung gesorgt. Das alleine reicht jedoch noch nicht aus, um die Großdemo zu schwächen. Da gibt es weitere bewährte Methoden, die auch zur Anwendung kommen sollen.

Sabotage von Bahnstrecken und Autobahnen

Was in Kandel und auch bei den Querdenkerdemos funktioniert hat und nie “aufgeklärt” worden ist, sind Sabotageakte von Bahnstrecken. Hier und da ein gezielter Kabelbrand und ganze Zugverbindungen fallen aus. Dazu müssen den Angreifern detaillierte Anweisungen übermittelt werden, denn ohne genaue Kenntnisse der Infrastruktur sind kleinere Brandanschläge nicht machbar. Bemerkenswert ist, wie in allen Fällen die Schäden recht schnell zu beheben waren. Vielleicht gesellen sich zu den vermummten Antifanten auch Klimakleber, die natürlich nur aus Umweltgründen rein zufällig Verkehrswege blockieren, die nach Berlin führen.

Angriffe hinter den Kulissen

Geht es um Frieden, Flüchtlinge und gegen die AfD, findet sich stets ein “breites zivilgesellschaftliches Bündnis” aus Parteien, Gewerkschaften und Kirchen, das rein zufällig genau auf Regierungslinie liegt. Wer sich der falschen Lichterkette anschließt, muss mit Konsequenzen rechnen, manchmal sogar in Form von Pflastersteinen. Hinterher distanzieren sich die Offiziellen von den Vermummten, die man ja nicht einfach von der Demo fernhalten könne, aber wehe, es verhält sich anders herum. Jeder noch so offensichtliche Provokateur wird der PMKrächz zugeschrieben und die Schlagzeilen sind gesichert. Diese Taktik kann hier nicht so einfach aufgehen, denn der Ukrainekrieg spaltet auch die Fraktion der Gutmenschen. Beim Irakkrieg, dem Gerhard Schröder damals im Alleingang eine Absage erteilt haben will, war das noch anders. Um den Druck auf öffentlichkeitswirksame Akteure zu erhöhen, arbeitet man mit Drohungen, zum Beispiel der Kürzung von Fördergeldern für Kulturschaffende, von denen man sich eine klare Distanzierung zur “Querfront” wünscht. Auch caritative Einrichtungen und gewerkschaftliche Gruppierungen sollten sich von Wagenknecht und Schwarzer fern halten, Angestellte im “öffentlich rechtlichem Rundfunk” sowieso. Wer zu viel Sympathie bekundet, riskiert seine Zukunft. Wenn das nicht ausreicht, werden gezielt Autos und Privatwohnungen angegriffen, damit sich die Sache herumspricht und größtmögliche Wirkung erzielt.

Sie haben Angst vor dem 25. Februar als Tag der Wahrheit

Das soll weder Witz noch Übertreibung sein. Man weiß an entsprechenden Stellen, wie schnell die Stimmung kippen kann, wenn eine große Menschenmenge versammelt ist und die Polizeikräfte alle Mühe haben, die Sache in den Griff zu bekommen. Anders als beim Fußball oder linksextremen Versammlungen, wie jährlich am 1. Mai, wären bei einer Eskalation nicht nur gewaltbereite Extremisten als relativ kleine Gruppe auszumachen, sondern die gesamten Teilnehmer als potentielle Angreifer zu betrachten. Wenn Tausende friedliche und ganz normale Bürger aus allen Schichten sich einfach nicht einschüchtern lassen, riskiert man erneut unschöne Bilder, die sich in Echtzeit direkt unter den Demonstranten verbreiten, für die es dann vielleicht kein Halten mehr gibt. Und auch wenn die Menge friedlich bleibt, keinerlei Gewalt ausübt, ist die Botschaft klar und deutlich. Wer Menschen, die gegen Krieg und für Frieden demonstrieren, in ihren Grundrechten einschränkt oder auf sie einprügeln lässt, kann nur verlieren und muss weiter an der Gewaltspirale drehen, um den Gehorsam zu sichern.

Lügenpropaganda, Zahlenspielereien und Warnungen vor Gegendemonstranten

Was auf keinen Fall passieren darf, ist, dass am 25. Februar mehr Menschen am Brandenburger Tor stehen als zuvor im Kölner Karneval gezählt wurden. Jeder Zahl über Besuchererwartungen seitens Veranstalter oder Polizei darf man getrost misstrauen. Und auch während der Kundgebung wird man alles dafür tun, die Sache herunterzuspielen. Kamerateams im Auftrag der Medienhäuser sollen je nach Bedarf die “guten Demonstranten” zeigen, wenn gar zu viele unerwünschte “Nationalpazifisten”, “Reichsbürger”, “Querdenker” und “Wahnwichtel” unterwegs sind oder umgekehrt zur Abschreckung. Man wird nicht müde werden, vor Zusammenstößen mit “Gegendemonstranten” zu warnen, also Menschen, die gegen Friedensdemonstranten demonstrieren und sich somit für Krieg aussprechen und vor Gewalt nicht zurückschrecken. Zum Schutz vor den staatlich alimentierten Steinewerfern lassen sich dann allerlei Auflagen rechtfertigen, die “notfalls” mit “unmittelbarem Zwang” durchgesetzt werden “müssen.”

All diese Maßnahmen haben schon bei den Querdenkerdemos nur teilweise funktioniert. Wer aber weiß, wie viele Menschen ohne die Dauerpropaganda gekommen wären? Wahrscheinlich ist das ein Grund, warum “Querdenken-Gründer” Michael Ballweg hinter Gittern verbleibt, während gefährliche Clanverbrecher aus Platzgründen aus dem Knast entlassen werden.

Doch die Zersetzungsarbeit am Fußvolk ist nicht alles. Man darf durchaus mehr als nur ein kritisches Auge auf die Anführer werfen, so wie man es mit Ballweg von allen Seiten getan hat. Weil jemand hinter Gittern sitzt, den Rauswurf aus der eigenen Partei riskiert, seinen hochdotierten Posten bei einer Behörde oder in einem Medienhaus verloren hat, heißt das noch lange nicht, dass es sich nicht um eine Art gesteuerte Opposition handelt. Manchmal wissen die Protagonisten nicht, dass sie als Schachfiguren benutzt werden, einigen ist ihre Rolle klar und sie spielen sie trotzdem und wiederum andere wissen genau, worum es geht. Hauptsache, die breite Masse, das Volk, wird wieder einmal hinters Licht geführt. Wo kämen wir nur hin, wenn der Souverän erkennen würde, welche Macht er besitzt? Das darf er auf keinen Fall erfahren, nur darum geht es, um die Sicherung der Macht.

Was (noch) nicht passieren wird

Es ist ein Test, einer von vielen. Kommen wider Erwarten mehr als eine Millionen Menschen nach Berlin, die sehr eindeutig klar machen, wo der Hammer hängt, gäbe es eine weitere Option zur Machtsicherung. Man würde Wagenknecht in Verhandlungsposition bringen, vielleicht Neuwahlen in Aussicht stellen oder bei fortschreitendem Zerfall eine Übergangsregierung die Amtsgeschäfte führen lassen. Also so etwas wie einen kontrollierten Putsch, bei dem einige Marionetten wie Lindner, Scholz, Baerbock und Lauterbach “geopfert” werden, bevor es das Volk selbst in die Hand nimmt. Wer wird dann diese weitere Täuschung erkennen?


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Elektroschocker Power 500.000 Volt (frei ab 18 Jahre!) – hier bestellen!


 


Kommentare

19 Antworten zu „Wie gewisse Dienste die große Friedens-Demo von Wagenknecht und Schwarzer sabotieren sollen“

  1. Ich gratuliere zum Artikel !
    Durchblick ist immer gut, Wahrheit ist die beste Waffe gegen eine machtbesessene reGIERende Lügner-Clique.

    19
  2. KÖNNEN UND SOLLTEN DIE USA WIRKLICH UNSERE FREUNDE SEIN ????

    Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen.

    Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen.

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern ==> http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

    10
    1. Momentan sieht es so aus: Die USA gegen den Rest der Welt.

      Ich habe da das Gegenmittel: Die ganze Welt gegen die USA!

      Dazu müsste man sich aber verbünden.

  3. Rumpelstilzchen

    Ich verweise als GEGENBEISPIEL auf die aktuellen Demos in Frankreich wegen der vom dortigen Regime avisisierten Renten-“REFORM”

    Die Franzosen haben es – wieder einmal – geschafft, eine Million und mehr Menschen auf die Straße zu bringen. Es ist ja nicht so, dass das dortige Regime schläft. Ganz im Gegenteil. Die – auch paramilitärischen – Sondereinheiten sind dort geradezu allgegenwärtig, und fallen mit maximaler Brutalität auf, so wie sich das einer echten DIKTATUR und TYRANNEI eben geziemt. Ähnlich verläuft es auch in Holland.

    Trotzdem lassen sich VIELE Franzosen weder abschrecken, noch abhalten.

    Diesem Beispiel sollten die Deutschen folgen, in dem Bewusstsein und mit der Erkenntnis, dass die MASSE MACHT verschafft !!! Die MASSE ist der SCHLÜSSEL zum ERFOLG und bietet letztlich auch SCHUTZ.

    Natürlich darf das im Ergebnis auf keinen Fall dazu führen, dass die KABALE einfach die Führungsmarionetten austauscht und ein paar neue Clowns als RETTER präsentiert, bzw. das Volk diese Hampelmänner dann als solche akzeptiert und sich abspeisen läßt.

    Fazit: Es ist nicht einfach, aber was ist schon einfach ? GOTT HILFT DEN MUTIGEN !!!

    11
  4. Ukraine 2016 Analyse vom schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser…https://www.youtube.com/watch?v=jZmO_cfj9js

  5. Ralf.Michael

    Herr Van de Rydt, warten Sie doch mal ab. Interessant wird Es dann, wenn 1 Mio. Pilger gemeinsam das ” Kumbaya Lord Kumbaya ” singen ! Das wird echt Super…

  6. “… Grund, warum „Querdenken-Gründer“ Michael Ballweg hinter Gittern verbleibt, während gefährliche Clanverbrecher aus Platzgründen aus dem Knast entlassen werden ”
    Hier eins meiner Gedichte dazu

    NEULICH IN DER NO-GO-ZONE :

    Es sprach der Scheich zum Emir :
    “Jetzt zahlen mir und geh mir”, 
    da sagt der Emir zum Scheich :
    “Da geh mir lieber gleich !”

    Darauf der Hassan Achmad :
    “Die Kasse nehm´ mir aach mat !“
    Der Ali fragt beklommen : 
    „Und wenn die Bullen kommen ?“
     
    Jetzt spricht der Clan-Chef Miri :
    „Den Richter, na, den schmier´ i,  
    nix Angst vor Bullizei,  
    mei´ Sohn is aach dabei !“

  7. „Merkel, Hollande und Poroschenko – drei der vier Unterzeichner des Minsker Abkommens – sagen zweifelsfrei, dass die eigentliche und gemeinsame Absicht des Abkommens war, Russland vorzugaukeln, man wolle eine nicht-militärische Lösung anstreben, dabei aber insgeheim nur Zeit gewinnen, um die Ukraine aufzurüsten. “

    Solche Figuren geben also noch ungestraft zu, dass sie Betrüger und korrupte Lumpen im Auftrag der USA sind !!

    Weshalb wird mit Merkel immer noch so schonend umgegangen?

    Diese Dame gehörte vor den internationalen Strafgerichtshof als Angeklagte gestellt und es gehörte ihr der Prozess gemacht !!

    13
    1. Vollste Zustimmung!

      Und in anderen Ländern geht sowas auch: Südkorea, Japan, Israel.
      Der Ukraine muss man zugute halten, dass auch wohl eine zumind. teilw. funktionale Justiz hat, andernfalls wäre seinerzeit (die völlig korrupte) Julia Timoschenko nicht verurteilt und ins Gefängnis gesteckt worden.

      Merkel hat keine Immunität mehr, aber es liegen über 1.000 Strafanzeigen gegen sie vor.
      Warum wird KEIN Staatsanwalt tätig: weil die BRD-Justiz weisungsgebunden ist! ☹️
      (Außer Richter.)

  8. KÖNNEN UND SOLLTEN DIE USA WIRKLICH UNSERE FREUNDE SEIN ????

    Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen.

    Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen.

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern ==> http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

  9. Nero Redivivus

    Als Gegendemonstration dringend zu empfehlen und sofort anzumelden: “Revolution in Deutschland”, geschätzte Teilnehmerzahl: ca. 82.000.000 – 83.000.000 (?), diesmal am Brandenburger Tor (und nicht wie zu 5-Sterne-Zeiten 2014 am Frankfurter Römer)!

    1. Rumpelstilzchen

      Wenn “nur” 10 Prozent davon den A…..hochkriegen, wäre das bereits der GameChanger.

  10. »Die Befürchtung war, dass Europa keine Lust auf Krieg haben würde«

    Hersh: Biden hat Nord Stream gesprengt, um die Deutschen zum Krieg zu zwingen

    https://www.freiewelt.net/nachricht/hersh-biden-hat-nord-stream-gesprengt-um-die-deutschen-zum-krieg-zu-zwingen-10092334/#comment-form

    Nord-Stream-Enthüller Seymour Hersh hat mehrere Interviews vornehmlich linken Medien gegeben, in denen er sein Unverständnis über die Propaganda der Mainstream-Medien und die Bereitschaft der Biden-Regierung, die NATO zu zerstören, ausdrückte.

    »Es geht nur noch darum, wie viele Menschen Selenskyj noch opfern will. Es ist vorbei.«

    Im Gespräch mit Alexander Zevin von New Left Review sagte Hersh: »Ich weiß nicht, ob er (Joe Biden) Krieg mit Russland will. Ich weiß nicht, ob er Krieg mit China will. Ich weiß nicht, was er will.

    Es ist furchterregend, weil er vielleicht nicht einmal selber weiß, was er will.«

    Es wäre »ein Wunder, wenn diese amerikanischen Beamten etwas mehr IQ hätten«, so Hersh. »(Stellvertretende Außenministerin Vicoria) Nuland ist nicht gerade ein Genie.

    Sie neigt dazu, Dinge auszuplaudern – wie erst vor ein paar Wochen bei der Anhörung des Senats, wo sie gegenüber (Senator Ted Cruz) aus Texas sagte, die US-Regierung sei erfreut, dass Nord Stream 2 jetzt »ein Haufen Metallschrott auf dem Meeresboden« sei (Freie Welt berichtete).

    »Wenn ich im Deutschen Bundestag wäre, würde ich eine öffentliche Anhörung verlangen«

    »Biden plaudert natürlich auch Dinge aus.

    Am 7. Februar 2022 war Olaf Scholz im Weißen Haus zu Gast, und auf der anschließenden Pressekonferenz sagte Biden: ‘Wenn Russland in die Ukraine einmarschiert . .. es wird kein Nord Stream 2 mehr geben, wir sorgen dafür.’

    Wenn ich im Deutschen Bundestag wäre, würde ich eine öffentliche Anhörung verlangen und die Regierung Scholz fragen, was sie über den amerikanischen Plan wusste, da diese Bemerkungen bereits im Januar und Februar gefallen sind.«

    »Irgendwann hätte Scholz aus wirtschaftlichen Gründen sagen können: Ich bin raus!

    Die Ukraine kann vielleicht noch ein paar deutsche Panzer haben, aber ich brauche das Erdgas, weil ich meine Leute warm halten und die Wirtschaft am Laufen halten muss«, so Hersh.

    »Durch das Ende von Nord Stream hat Biden diese Option vom Tisch genommen….ALLES LESEN !!

  11. Claudia CC

    Was im Spiegel steht, sollte man bekanntlich mit Vorsicht geniessen, der Geist des Relotius könnte auch hier bei angeblichen Wagenknecht-Äusserungen am Werk sein.
    Aber selbst wenn Wagenknecht tatsächlich gesagt haben sollte, Teilnahme von AfD-Mitgliedern betrachte sie als Versuch der Diffamierung, war das zwar dumm und ärgerlich, aber kein Grund, nicht zur Demo für den Frieden zu gehen.

    Man muss mit allen infamen Verdrehungen und Lügen gegen die Friedensinitiative rechnen, auch mit den bösartigsten Versuchen zu spalten und und zu diffamieren*, aber die kommen nicht von der AfD, sondern von ganz anderer Seite, wie auch die gescheiten Initiatorinnen Schwarzer und Wagenknecht sicher wissen.

    Lasst Euch in diesem Irrenhaus nicht beirren und auseinander dividieren*, sondern arbeitet THEMENZENTRIERT mit jedem zusammen, der die richtige Sache bei diesem einen Thema unterstützt, auch dann, wenn sich die Person oder Initiative bei anderen Themen anders positioniert als Ihr.
    DAS ist das Rezept gegen die Spaltungsversuche* durch die herrschende Clique, die Verleumdung und Aufhetzung gegeneinander* gezielt einsetzt !

    *(divide et impera = teile und herrsche)

  12. Trottelkanzler Scholz und Hochstaplerin Bärbock sind den USA voll in die Falle gegangen.

    Niemand ausser Blödland liefert Panzer an die Kokainesüchtigen Idioten in der Ukraine.

    Ich sehe gerade bei einer Zeitung eine Schlagzeile und kriege einen Zornanfall: „Niederlande und Dänemark wollen doch keine Panzer schicken.“

    Allerdings ist es auch kein Meisterleitung, diese Idioten auszutricksen.

  13. Hervorragend auf den Punkt gebracht. Alle eventuellen Machenschaften des “anderen Lagers” im Voraus zu enttarnen, ist äusserst hilfreich.

  14. Das Bild vom Sturm auf die Bastille ist eine gute Metapher. Nicht zu vergessen, was dann anschließend passierte…

    Es wird Zeit, dass das politische Immunsystem unserer Bürger wieder reaktiviert wird und nicht mehr auf die Immunsuppresiva der Regierung reagiert. Das funktioniert in anderen Ländern doch auch? Warum bei uns nicht?

  15. Ralf.Michael

    Friedensinitiative von Sarah Luxemburg und Alice Emma ? Wie geil ist das denn ? Repräsentativ als Initiatoren für Dummland sind diese beiden Tussen auf keinen Fall !

    4
    1
  16. Unbeschreiblich

    Unfassbar bis unglaublich,
    ist die Beschreibung heute,
    für die, die schamlos machten sich
    das ganze Land zur Beute.

    Es ist kaum noch zu überbieten
    und einfach zum erschrecken,
    wollen rotgrüne Politnieten,
    dass Deutschland soll verrecken.

    Unfassbar die Bösartigkeit,
    die Frechheit ihrer Lügen,
    mit denen sie die Wirklichkeit,
    die Tatsachen verbiegen.

    Unglaublich ist auch die Verblödung
    der Lügenkonsumierer,
    fehlt denen komplett die Vorstellung,
    dass sie sind die Verlierer.

    Einem fast die Worte fehlen,
    dass Deutsche nicht kapieren,
    sie selber sind’s, die Blender wählen,
    die in den Abgrund führen.

    Krieg, Geld, Asyl und Energie,
    welch’ Thema man sich auch zuwendet,
    der deutsche Wahn mit Garantie
    in einer Katastrophe endet.

    Fazit von meinem Lamentieren:
    Subsummiert ist unter’m Strich,
    was Volk und Herrscher zelebrieren,
    einfach nur noch unbeschreiblich.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

Oder per Banküberweisung - herzlichen Dank!

Nachrichtenversand

Hier eintragen und alle Beiträge kostenlos per Email erhalten - jederzeit abbestellbar

Weiterlesen